Abo
  • Services:
Anzeige
Ridge Racer Driftopia
Ridge Racer Driftopia (Bild: Bandai Namco)

Driftopia: Free-to-Play-Rennspiel Ridge Racer fährt ins Aus

Der Rennspielklassiker Ridge Racer hat keine Zukunft als Free-to-Play-Onlinespiel im Netz: Publisher Bandai Namco gibt bekannt, dass er Mitte August 2014 die Server abschaltet.

Anzeige

Seit September 2013 können Spieler in Ridge Racer Driftopia Runden drehen, doch demnächst ist damit Schluss: "Am 15. August 2014 werden die Server abgeschaltet", so Publisher Bandai Namco in einer Pressemitteilung. Gründe für das Ende des Free-to-Play-Rennspiels nennt die Firma nicht. Sie schreibt lediglich, dass das Feedback der Spieler "in zukünftige Projekte einfließen" werde - was wohl schlicht bedeutet, dass Driftopia keine ausreichende Akzeptanz bei der Kundschaft gefunden hat und man es künftig besser machen möchte.

Für die Entwicklung des Titels war das finnische Studio Bugbear Entertainment zuständig. Ridge Racer Driftopia ist derzeit noch wahlweise am PC über Steam oder auf der Playstation 3 über das Playstation Network spielbar.


eye home zur Startseite
Yes!Yes!Yes! 23. Jun 2014

Wenn ich Burnout spielen will, soll das nicht unter dem Namen "Ridge Racer" stattfinden...

Knallchote 22. Jun 2014

Ich hab bei meinem kurzen Kontakt keine Bugs feststellen können, nur dass das Spiel...

Knallchote 22. Jun 2014

Es gibt genug gute Games in diesem Bereich, die man ohne einen Cent zocken kann und...

Knallchote 22. Jun 2014

Ich glaub eher es lag daran, dass das Spiel einfach scheisse war, zusätzlich zur Abzocke^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. HOMAG GmbH, Schopfloch
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Lahnpaper GmbH, Lahnstein


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. 546,15€
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. DocMorris verschickt ungefragt Briefe im Namen...

    Apfelbrot | 20:54

  2. Re: Java

    Teebecher | 20:54

  3. Re: Schade ...

    FreiGeistler | 20:53

  4. Re: USB Type-C fehlt

    countzero | 20:52

  5. Re: Amazon Konto wurde gehackt per Phishing Mail

    ernstl | 20:52


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel