Abo
  • Services:
Anzeige
Andrew Wilson, Chef von Electronic Arts
Andrew Wilson, Chef von Electronic Arts (Bild: Nick Adams/Reuters)

Dreijahresplan: EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

Andrew Wilson, Chef von Electronic Arts
Andrew Wilson, Chef von Electronic Arts (Bild: Nick Adams/Reuters)

Fehlende Funktionen in Die Sims 4, das Free-to-Play-Debakel mit Dungeon Keeper: Electronic Arts hat bei vielen Spielern einen schlechten Ruf. Firmenchef Andrew Wilson hat nun erklärt, wie er das ändern möchte.

Seit gut einem Jahr ist Andrew Wilson der Chef von Electronic Arts. Jetzt hat er in einer Rede auf der Tagung Gamesbeat in San Francisco darüber gesprochen, wie er den Firmenruf bei Spielern verbessern möchte. Dazu hat er einen Dreijahresplan mit mehreren Punkten vorgestellt. Von besonderer Bedeutung ist für Wilson, dass bei EA künftig der Spieler wieder im Mittelpunkt steht: "Das ist der wichtigste Punkt, und ich möchte wieder dazu zurück".

Anzeige

Ebenfalls wichtig sind ihm laut Polygon.com neue Inhalte oder Funktionen in Games - EA wird oft vorgeworfen, zu wenig echte Innovationen zu bieten. Aus diesem Grund habe Wilson auch dafür gesorgt, dass Battlefield Hardline um mehrere Monate verschoben wird. Nur Gefechte zwischen der Polizei und Gangstern würden nicht ausreichen. Auch das Polishing - also das Feinjustieren und Anbringen letzter Details am Ende der Entwicklungszeit - sei zunehmend wichtig, weswegen die Entwickler von Dragon Age Inquisiton dafür einige Wochen mehr bekommen hätten.

Wilson kündigt auch an, dass sich EA noch stärker auf das Onlinegeschäft fokussieren werde als bislang - für den stationären Handel keine gute Nachricht. Außerdem müsse sich jeder Mitarbeiter künftig um möglichst gute Beziehungen zum Spieler kümmern.

EA hat traditionell einen eher schlechten Ruf bei vielen Spielern - die, das sollte man fairerweise dazu sagen, bei EA oft an die Probleme und nicht an gelungene Reihen wie Fifa denken. Immerhin: Im Jahr 2014 wurde der Provider Comcast die "schlimmste Firma in den USA", während Electronic Arts schon relativ früh ausschied. Anders als in den Vorjahren, als EA den unbeliebten Preis wiederholt gewinnen konnte. Und das trotz aktueller Probleme mit Battlefield 4 oder des Debakels um die Mobile-Version von Dungeon Keeper.


eye home zur Startseite
Prypjat 19. Sep 2014

Danke für den Tipp. Der Multiplayer funktioniert sehr gut. Allerdings spielen wir es über...

Prypjat 18. Sep 2014

Das hört sich richtig gut an und ich bin Froh, dass es noch Zocker gibt, die im Zeitalter...

Top-OR 17. Sep 2014

In diesem Kontext ein Hoch auf den demografischen Wandel: Auch die Konsolen- und PC-Kids...

Top-OR 17. Sep 2014

Was für ein geiles Bild ... ja, träumen darf man mal ... aber ich hoffe mal, dass sie es...

Clown 17. Sep 2014

Für mich müssten sie nicht mal DLCs den Rücken kehren. Mir würds schon reichen, wenn sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. Alte Hansestadt Lemgo, Lemgo
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: SMR klackert

    Proctrap | 21:30

  2. Re: beta.

    Ugly | 21:25

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    gfa-g | 21:24

  4. Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    sebbje | 21:19

  5. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 21:17


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel