Abo
  • Services:
Anzeige
Besucher der Dreamhack Leipzig 2016
Besucher der Dreamhack Leipzig 2016 (Bild: Leipziger Messe / Jens Schlüter)

Dreamhack Leipzig: 56 Stunden zocken am Stück möglich

Besucher der Dreamhack Leipzig 2016
Besucher der Dreamhack Leipzig 2016 (Bild: Leipziger Messe / Jens Schlüter)

Rund um die Uhr Computerspielen und Streamen - das steht im Januar 2017 wieder auf der Dreamhack Leipzig an. Das Digital-Festival kommt mit einigen Neuerungen.

Das Computerspielefestival Dreamhack in Leipzig wird 2017 gegenüber dem Vorjahr deutlich vergrößert. Für Hobby-Spieler stehen bei der zweiten Auflage vom 13. bis 15. Januar rund 1.500 LAN-Plätze bereit, wie Sprecher Felix Wisotzki sagte. Das sind 500 mehr als bei der Dreamhack-Premiere 2016. Im Ausstellerbereich werden 30 Partner erwartet, fünf mehr als im Vorjahr. Die Dreamhack belegt diesmal zwei Messehallen, Spieler- und Ausstellerbereich werden räumlich getrennt. Die Messe hofft wie im Vorjahr auf rund 13.000 Besucher.

Anzeige

Die Nachfrage nach den LAN-Tickets laufe gut, sagte Wisotzki. Auf diesen Plätzen können die Computerspieler theoretisch 56 Stunden am Stück spielen. "Und das machen sie auch", sagte Wisotzki. Die teuerste Kategorie, in der den Spielern ein komplett ausgestatteter Computerplatz zur Verfügung gestellt wird, sei binnen kurzer Zeit ausverkauft gewesen. 249 Euro kostete so ein "LAN Seat XMG".

Im E-Sports-Bereich soll ein Counterstrike-Turnier die Hauptattraktion werden. Dort geht es um ein Preisgeld von 100.000 US-Dollar. Sechs internationale Profiteams und zwei Qualifikanten aus dem Amateurbereich treten dort laut Wisotzki gegeneinander an. In der Streamarea werde zudem die "nationale Streamer-Elite" erwartet, sagte Wisotzki. Streamer spielen und kommentieren ihr Tun - und übertragen das bei Twitch oder Youtube.

Die Dreamhack stammt ursprünglich aus Schweden. Inzwischen gibt es Ableger in verschiedenen europäischen Städte. Die Leipziger Messe hat mit den Schweden zunächst einen Vertrag für drei Jahre geschlossen.


eye home zur Startseite
Nash 13. Jan 2017

Habe gerade gesehen, dass die LVZ (= Leipziger Volkszeitung) live von der Messe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Großraum Nürnberg
  2. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  3. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  4. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Schließung des Forums

    HorkheimerAnders | 03:57

  2. Entwickler gesucht, gerne auch ältere

    Techfinder | 02:49

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Squirrelchen | 02:44

  4. Re: Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 02:25

  5. Re: So kann man auch den Ausbau verhindern ;)

    bombinho | 02:24


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel