Abo
  • Services:
Anzeige
Der Dream Chaser auf der Landebahn
Der Dream Chaser auf der Landebahn (Bild: Nasa)

Dream Chaser: Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

Der Dream Chaser auf der Landebahn
Der Dream Chaser auf der Landebahn (Bild: Nasa)

Die Verträge zur Versorgung der ISS durch die USA von 2019 bis 2024 sind vergeben. Mit dabei ist auch das Minishuttle Dream Chaser.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat die neuen Lieferverträge für Fracht zur Internationalen Raumstation ISS von 2019 bis 2024 vergeben. Neu dabei ist auch das Minishuttle Dream Chaser der Sierra Nevada Corporation (SNC).

Anzeige

Die Versorgung der ISS erfolgt im Rahmen des Programms Commercial Resupply Services (CRS), das die Versorgung der Raumstation nach dem Ende der Shuttle-Ära sicherstellen soll. Wie schon in der ersten Runde, CRS-1, sind auch SpaceX und Orbital ATK wieder mit dabei, die schon seit 2012 Fracht mit den Transportern Dragon und Cygnus zur ISS bringen.

Anders als Cygnus und Dragon ist der Dream Chaser noch nicht im Weltraum erprobt. Ähnlich wie das Shuttle oder die X-37 soll er mit Flügeln zurück zur Erde gleiten und sanft wie ein Flugzeug landen, auch wenn das beim letzten Testflug nicht ganz geklappt hat. Durch die bessere Steuerbarkeit können auch die Beschleunigungskräfte beim Wiedereintritt auf 1,5 g begrenzt werden.

Dream Chaser fliegt ohne Besatzung

Ursprünglich war der Dream Chaser als bemanntes System geplant, bekam aber neben SpaceX und Boeing keinen Zuschlag bei der Vergabe der Verträge zum Commercial-Crew-Programm. Als Frachter wird er in der Lage sein, 5,5 Tonnen Fracht zur ISS und zurück zu bringen, wobei die Landung auf einer gewöhnlichen Landebahn einen schnellen Zugang zur Fracht aus dem Orbit möglich macht. Sollte sich der Dream Chaser beim Frachttransport bewähren, dürfte das eine gute Grundlage für die Bewerbung für das nächste Commercial Crew Program sein, die bemannten Transporte zur ISS.

Das Unternehmen SNC kann nicht auf eine firmeneigene Rakete zurückgreifen und ist deswegen für die Starts auf externe Angebote angewiesen. Für diesen Zweck wären die Falcon 9 und die Atlas V geeignet. Der erste Flug wurde vor zwei Jahren mit einer Atlas V für 2017 angekündigt. Bis 2019 soll allerdings auch Vulcan als Nachfolger der Atlas V zur Verfügung stehen. Außerdem haben auch Orbital ATK und Blue Origin angekündigt, eigene Raketen dieser Größenordnung zu entwickeln. Es dürfte also genug Auswahl zur Verfügung stehen.

Fracht muss in Zukunft versichert sein

Keine Verträge wurden an Boeing und Lockheed-Martin vergeben, obwohl Boeing mit dem CST-100 "Starliner" schon den Zuschlag für den Crewtransport bekommen hat. Das Ziel dahinter ist auch, eine größtmögliche Vielfalt der Raumfahrzeuge zu sichern, nachdem 2015 sowohl Cygnus als auch Dragon wegen Fehlstarts die ISS nicht anfliegen konnten.

Neu ist auch die Auftragsgestaltung. Statt eine minimale Frachttonnage vorzugeben, sind nun mindestens sechs Flüge vorgeschrieben. Die genaue Mission wird dann individuell mit der Nasa aus einer Reihe Vorgaben mit den Unternehmen ausgewählt. Dazu gehören nun auch ausdrücklich Missionen zur Entsorgung und zum Zurückbringen von Fracht zur Erde.

Außerdem gibt es nun eine Verpflichtung zur Versicherung von Regierungsfrachten, denn für Verlust musste bisher die Nasa selbst aufkommen. Ein genauer Wert der Aufträge wurde noch nicht bekanntgegeben. Er soll sich aber für die sechs Flüge zwischen 1 und 1,4 Milliarden Dollar bewegen.


eye home zur Startseite
Jossele 17. Jan 2016

Vermutlich meint er die Orion. Seit den Apollokapseln ist kein potenziell bemannbares...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BAGHUS GmbH, München
  2. über JobLeads GmbH, München
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,99€
  2. 719,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 773€)

Folgen Sie uns
       


  1. Playstation VR

    Sonys VR-System verkauft sich über 900.000 Mal

  2. Xperia XA1 und XA1 Ultra

    Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

  3. Sony Xperia XZ Premium

    Smartphone mit 4K-Display nimmt 960 Bilder/s auf

  4. Lenovo Miix 320

    Günstiges Windows-Detachable mit LTE-Modem

  5. Alcatel A5 LED im Hands on

    Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

  6. Yoga 520 und 720

    USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks

  7. Lenovo-Tab-4-Serie

    Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro

  8. Senkrechtstarter

    Solardrohne fliegt wie ein Harrier

  9. Genovation

    Elektrische Corvette bricht Rekord

  10. Entschärfung

    China kommt Deutschland bei Elektroauto-Quote entgegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. Es fliegt wie ein...

    gajes | 09:56

  2. Re: Und in der Nacht stehe ich bei dir draußen...

    GeXX | 09:55

  3. Re: ein mal ausprobieren und dann liegts in der ecke

    Anonymouse | 09:54

  4. Re: eMMC != SSD

    Sterling_Archer | 09:54

  5. Re: Raumübergreifend wäre echt noch gut...

    GeXX | 09:54


  1. 09:30

  2. 08:45

  3. 08:45

  4. 08:10

  5. 08:00

  6. 08:00

  7. 08:00

  8. 07:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel