Abo
  • Services:

Draytek Vigor 2860: Router mit VDSL2-Modem und integriertem WLAN-Controller

Draytek hat den gut ausgestatteten Router Vigor 2860 vorgestellt. Der kann dank eines integrierten Controllers kostengünstig bis zu 20 WLAN-Access-Points zentral verwalten. Zudem beherrscht er Multi-WAN für Load-Balancing und bessere Ausfallsicherheit, auch mit externen Modems.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Vigor 2860 bietet eine günstige Möglichkeit, zentral Access Points zu verwalten.
Der Vigor 2860 bietet eine günstige Möglichkeit, zentral Access Points zu verwalten. (Bild: Draytek)

Draytek hat mit der Vigor-2860-Serie neue Router vorgestellt, die mehrere Funktionen zentral vereinen. Der Router bietet ein integriertes ADSL2+/VDSL2-Kombimodem. Für zusätzliche Flexibilität steht zudem ein Gigabit-WAN-Anschluss für weitere Modemtypen zur Verfügung und laut PDF-Datenblatt kann per USB ein Mobilfunkstick angeschlossen werden. Nur die integrierten WAN-Anschlüsse ermöglichen ein VLAN-Tagging nach 802.1q, was bei einigen Internetzugängen erforderlich ist. Mit den WAN-Anschlüssen kann der Anwender sowohl Load-Balancing als auch ein Failover konfigurieren. Der zweite USB-Anschluss kann alternativ für Drucker oder Datenspeicher mit FAT32 benutzt werden.

Einfacher integrierter WLAN-Controller

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Für kleine Firmen interessant ist die Möglichkeit, angeschlossene WLAN-Access-Points mit dem Router direkt zu verwalten und sich so einen separaten WLAN-Controller zu sparen. Bis zu 20 APs der Serie VigorAP 800 kann der Controller ansteuern und damit etwa die IP-Adressen und verwendeten Kanäle einsehen, zentral die SSIDs konfigurieren oder die Passwörter verändern. Der Beschreibung nach ist der Controller aber eher ein einfaches Modell. Hinweise auf Controller-gesteuertes WLAN-Roaming gibt es beispielsweise nicht. Mit dieser Funktion würde der Controller sich darum kümmern, dass die Clients den richtigen Access Point oder auch die richtige Frequenz verwenden. Das ist aber ohnehin unnötig, da die unterstützten Access Points nur auf dem 2,4-GHz-Band arbeiten können. Die Lösung ist also nur für Büros mit möglichst wenigen WLAN-Nachbarn geeignet.

Der Router bietet des Weiteren eine integrierte Firewall, bis zu 32 VPN-Tunnel ohne Lizenz und kann per Quality of Service diverse Dienste priorisieren und VLANs taggen. Ein Modell der Router-Serie beherrscht zudem VoIP per SIP und RTP/RTCP. Auf der Switching-Seite sind 6 Gigabit-Ethernet-Anschlüsse per RJ45 vorhanden.

Drayteks Vigor 2860 bietet neben der Konfiguration per Weboberfläche auch eine CLI an, die per SSH oder Telnet angesprochen werden kann.

Der Router wird bereits von Draytek ausgeliefert und wird sowohl mit als auch ohne WLAN-Einheit angeboten. Das Modell Vigor 2860 ohne WLAN kostet 260 Euro. Mit WLAN wird das Modell unter der Bezeichnung 2860n geführt und kostet 292 Euro. Allerdings bietet diese Variante nur Single-Band-WLAN (802.11b/g/n, 2,4 GHz) an. Erst später soll die Variante 2860n+ mit zwei Funkeinheiten und Dual-Band-WLAN angeboten werden. Für dieses Modell und die VoIP-Variante 2860Vn+ gibt es noch keine Angabe zum Preis.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)

moppi 29. Aug 2013

der sieht ja ma sehr nice aus ... aber da kommt dann wieder die frage unterstützt es...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /