Abo
  • IT-Karriere:

Drahtlose Ladestation: Apple verkauft Alternative zur Airpower

Airpower ist gescheitert, aber Apple will Kunden eine vergleichbare Lösung anbieten. Direkt bei Apple gibt es eine drahtlose Ladestation eines Drittanbieters, auf der sich Smartphone, Bluetooth-Hörstöpsel und Smartwatch gemeinsam laden lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mophies Ladestation kann bis zu drei Geräte drahtlos laden.
Mophies Ladestation kann bis zu drei Geräte drahtlos laden. (Bild: Apple)

Apples drahtlose Ladestation Airpower wird nie erscheinen. Apple konnte bis zuletzt die technischen Schwierigkeiten bei der Ladematte nicht lösen. Damit Kunden aber zumindest eine grob vergleichbare Lösung erhalten können, verkauft Apple in seinem Store ein entsprechendes Zubehörprodukt.

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. KSA Kommunaler Schadenausgleich, Berlin

Die drahtlose Ladestation stammt von Mophie, einem Anbieter von Zubehör für mobile Geräte wie Smartphones. Die Ladestation ist bei Apple in zwei Ausführungen verfügbar.

Das eine Modell dient dazu, bis zu zwei Geräte parallel drahtlos aufzuladen. Die teurere Variante kann bis zu drei Geräte parallel per Induktion laden, indem Smartphone, Hörstöpsel und Uhr nur auf die Ladestation gelegt werden.

Die Ladestationen bieten dabei nicht das, was Apple mit der Airpower eigentlich erreichen wollte. Airpower sollte bis zu drei Geräte in beliebiger Kombination drahtlos laden können. Wer wollte, hätte darauf sowohl ein iPhone, ein Airpods-Ladeetui und eine Apple Watch laden können. Es wären aber auch zwei iPhones und eine Apple Watch möglich gewesen.

Das funktioniert mit der Mophie-Ladestation nicht ganz. Dort müssen iPhone, Airpods-Ladeetui oder Apple Watch auf den vom Hersteller zugewiesenen Stellen liegen, um geladen zu werden. Für die Apple Watch ist eine spezielle Halterung vorhanden, so dass die Uhr nicht an den anderen Stellen drahtlos geladen werden kann. Die übrigen beiden Ladepunkte können beliebig für Smartphone oder etwa das Airpods-Ladeetui verwendet werden.

  • Mophies drahtlose Ladestation für bis zu drei Geräte (Bild: Apple)
  • Mophies drahtlose Ladestation für bis zu drei Geräte (Bild: Apple)
  • Mophies drahtlose Ladestation für bis zu drei Geräte (Bild: Apple)
  • Mophies drahtlose Ladestation für bis zu zwei Geräte (Bild: Apple)
  • Mophies drahtlose Ladestation für bis zu zwei Geräte (Bild: Apple)
  • Mophies drahtlose Ladestation für bis zu zwei Geräte (Bild: Apple)
  • Mophies drahtlose Ladestation für bis zu zwei Geräte (Bild: Apple)
Mophies drahtlose Ladestation für bis zu drei Geräte (Bild: Apple)

Wer sich das große Modell zulegt, kann Smartphone, Hörstöpsel und Smartwatch parallel laden. Das kleinere Modell dient zum Aufladen von maximal zwei Geräten. Das können ein iPhone und ein Airpods-Ladeetui sein, aber auch zwei iPhones oder zwei Airpods-Ladeetuis. Eine Apple Watch lässt sich damit nicht drahtlos laden.

Apple verkauft die Dual Wireless Ladestation von Mophie zum Preis von 110 Euro. Die größere 3-in-1 Wireless Ladestation wird für 150 Euro angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 22,99€
  3. 4,99€
  4. 29,99€

nurmutig 13. Aug 2019 / Themenstart

mit dem Qi Ladegerät von Mophie kann man doch nur 2 Geräte kabellos laden? Die iWatch ist...

clecommerce 12. Aug 2019 / Themenstart

Ich habe ebenfalls das Nomad Pendant. Geht es nur mir so, dass es schwierig ist, die...

bark 12. Aug 2019 / Themenstart

haha apple nutzt QI...Amateur!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

    •  /