Drahtlos-Netzwerke: Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen

Ein Kernel-Hacker von Suse hat einen experimentellen Linux-Treiber für das Z-Wave-Protokoll vorgestellt. Seit einigen Monaten entstehen zudem Treiber für das LoRa-Protokoll. Beide Protokolle dienen zur drahtlosen Kommunikation von IoT-Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Linux-Kernel könnte bald neue Protokolle für die IoT-Kommunikation unterstützen.
Der Linux-Kernel könnte bald neue Protokolle für die IoT-Kommunikation unterstützen. (Bild: Mig Gilbert/CC-BY-SA 2.0)

Der bei Suse angestellte Kernel-Entwickler Andreas Färber hat einen experimentellen Treiber für das Z-Wave-Protokoll auf der Mailing-Liste der Linux-Entwickler veröffentlicht. Z-Wave dient in eigenen Geräten zur Hausautomatisierung der entfernten Steuerung. Den nun verfügbaren Treiber beschreibt Färber als Machbarkeitsstudie, der mit dem Z-Wave-Modul von Pine 64 getestet worden sei.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Schock GmbH, Regen
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
Detailsuche

Der Treiber soll zwar grundlegend funktionieren. Färber hatte eigenen Angaben zufolge aber keinen Zugriff auf die Dokumentation für das von der Hardware selbst genutzte UART-Protokoll und musste sich hierfür mit einem simplen Tutorial behelfen. Besonders ausgereift ist der Treiber also noch nicht.

Das gilt außerdem auch für weitere Bestandteile, wie etwa mögliche weitere Hardwaretreiber, die auf dem Z-Wave aufbauen könnten. Färber möchte die nun verfügbaren Patches jedoch wie in der Linux-Kernel-Entwicklung üblich als Ausgangspunkt für eine weitere Diskussion mit interessierten Entwicklern nutzen. Ob der Treiber letztlich im Hauptzweig des Linux-Kernels landet und das erwähnte Modul von Pine64 ohne weiteres genutzt werden kann, ist jedoch noch völlig offen.

Etwas aussichtsreicher und deutlich weiter fortgeschritten sind dagegen die Arbeiten Färbers an der Unterstützung von LoRa und LoRaWan im Linux-Kernel. Der Code dazu ist jedoch ebenfalls noch nicht in den Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt worden, Details dazu liefert eine Präsentation (PDF) von der Embedded Linux Con Europe aus dem vergangenen Jahr. LoRa und LoRaWan dienen ähnlich wie Z-Wave zur Kommunikation mit IoT-Geräten, hier sollen jedoch Reichweiten von bis zu 10 km erreicht werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

M.P. 22. Jan 2019

Naja, ich sehe schon Bedarf für die Unterstützung dieser Schnittstellen - ob es aber...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /