Abo
  • Services:

Dragonfly Futurefön: Das Android-Windows-Smartphone-Klapp-Tablet-Netbook

Das Dragonfly Futurefön soll die mobile Welt revolutionieren: Die Kombination aus Smartphone, Tablet und Notebook mit Tastatur hat zwei voneinander getrennte Displays und kann komplett zusammengeklappt werden. Die Indiegogo-Finanzierung des Projektes ist bereits geglückt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Dragonfly Futurefön
Das Dragonfly Futurefön (Bild: Idealfuture)

Das Unternehmen Idealfuture und dessen Chef Jeff Batio wollen mit dem Dragonfly Futurefön ein mobiles Gerät bauen, das die Funktionen von Smartphones, Tablets und Notebooks vereint. Dabei setzen die Macher auf zwei Displays - eines davon abnehmbar -, eine klappbare Tastatur und die Möglichkeit, Android und Windows gleichzeitig zu verwenden. Für die Realisierung des Projektes sammelt Idealfuture gerade Geld auf Indiegogo, das Finanzierungsziel wurde bereits übertroffen.

Inhalt:
  1. Dragonfly Futurefön: Das Android-Windows-Smartphone-Klapp-Tablet-Netbook
  2. Windows-Android-Version mit Intel-Chip

Das Futurefön soll aus zwei 7-Zoll-Displays bestehen, die auf einer Art Tastatur-Dock montiert sind. Das rechte Display, das sogenannte Slingshot, soll abgenommen und als Tablet mit Telefoniefunktion verwendet werden können. Außerdem kann es um 180 Grad gedreht werden, wenn es in der Tastatur steckt. Die Auflösung der einzelnen Bildschirme soll mit 2.560 x 1.440 Pixeln sehr hoch sein.

  • Das Dragonfly Futurefön von Idealfuture (Bild: Idealfuture)
  • Das Dragonfly Futurefön von Idealfuture (Bild: Idealfuture)
  • Das Dragonfly Futurefön von Idealfuture (Bild: Idealfuture)
  • Das Dragonfly Futurefön von Idealfuture (Bild: Idealfuture)
  • Das Dragonfly Futurefön von Idealfuture (Bild: Idealfuture)
Das Dragonfly Futurefön von Idealfuture (Bild: Idealfuture)

Im Notebook-Modus sollen beide Displays als ein großer Bildschirm genutzt werden können -dann mit einer Diagonalen von etwa 12 Zoll. Der Nutzer soll aber auch beide Displays getrennt voneinander für zwei Apps gleichzeitig verwenden können. Das Futurefön soll entweder als reine Android-Version oder als Variante mit Windows 8.1 und Android 5.0 erhältlich sein. Hier soll es dann auch möglich sein, Windows und Android parallel zu nutzen.

Dies soll funktionieren, da das Innenleben des linken, fest montierten Displays in der Tastatureinheit untergebracht ist, das Slingshot-Tablet hingegen ein autarkes Gerät mit eigenem SoC ist. Auf dem linken Bildschirm kann dementsprechend immer Windows 8.1 laufen, auf dem rechten Android. Auf Knopfdruck soll der Nutzer jederzeit jedes der beiden Betriebssysteme auf beide Bildschirme bringen können.

Komplett zusammenklappbar

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. EXEC Software Team GmbH, Ransbach-Baumbach

Die gesamte Konstruktion aus Displays und Tastatur soll dank eines Faltmechanismus zusammenklappbar sein. Die vollwertige Chiclet-Tastatur wird dabei in der Mitte zusammengefaltet. Dann soll das Futurefön 155,6 x 108 x 24 mm messen. Aufgeklappt als Notebook ist das Gerät 311 x 108 x 12,7 mm groß, das Slingshot-Tablet alleine misst 155,6 x 92,3 x 9,5 mm.

Windows-Android-Version mit Intel-Chip 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

Clusternate 18. Nov 2014

Wenn wir jetzt so philosophisch werden: Wozu möchtest du glücklich sein wenn du nach ~80...

gs2 13. Nov 2014

Na gut, das dritte Tablet/Pc Surface Pro von MS hat ja scheinbar den Nutzen eines Laptops...

pierrot 13. Nov 2014

Exakt daran hab ich auch gedacht. Das Ding sieht eher aus, wie der feuchte Traum eines 12...

blackhawk2014 13. Nov 2014

Den Billardtisch hab ich garnicht gesehen. Wird wohl vom Atomreaktor verdeckt. Oh je, so...

Acid 303 13. Nov 2014

Selten so einen Mist gelesen.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /