DragonflEye: US-Forscher lassen Cyborg-Libelle fliegen

Die Cyborgs kommen: Forscher in den USA haben aus einer Libelle einen kybernetische Organismus gemacht. Sie steuern das Insekt, indem sie sein Nervensystem beeinflussen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyborg-Libelle: Nerven durch Licht stimuliert
Cyborg-Libelle: Nerven durch Licht stimuliert (Bild: Draper)

Hier fliegt der Cyborg: US-Forscher haben eine Libelle zur Drohne gemacht und fliegen lassen. Sie steuern die Libelle, indem sie die Kommandos direkt an ihr Nervensystem übermitteln. Das Projekt DragonflEye ist eine Kooperation des US-Forschungs- und Entwicklungsunternehmens Draper und des Howard Hughes Medical Institute (HHMI).

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover
  2. Solution Architect digital Health (m/w/d) Schwerpunkt Online-Check-in
    Helios IT Service GmbH, Berlin
Detailsuche

Über Optroden stimulieren die Wissenschaftler mit Lichtsignalen die Interneuronen der Libelle - das sind die Neuronen, die für das Lenken zuständig sind. Damit die Nerven auf die Lichtsignale reagieren, wurde die Libelle zuvor genetisch verändert.

Nerven werden mit Licht stimuliert

Die Nervenzellen werden so manipuliert, dass sie lichtempfindlichen Proteine bilden. Die Proteine reagieren auf Licht in einer bestimmten Farbe und können so aktiviert oder deaktiviert werden. Das ermöglicht es, die Interneuronen gezielt zu stimulieren und darüber die Flugmuskulatur zu steuern.

  • Cyborg-Insekt: US-Forscher haben eine Libelle mit einer Steuerelektronik ausgestattet. (Foto: Draper)
  • Diese stimuliert bestimmte Nerven, die die Flugmuskulatur steuern. (Foto: Draper)
  • Das ermöglicht, die Libelle fernzusteuern, ohne ihre Flugfähigkeit zu beeinträchtigen, (Foto: Draper)
  • Die elektronischen Systeme, die in dem Rucksack stecken (Foto: Draper)
  • Frühe Visualisierung (Foto: Draper)
Cyborg-Insekt: US-Forscher haben eine Libelle mit einer Steuerelektronik ausgestattet. (Foto: Draper)

Der Rucksack scheint die Libelle beim Flug nicht zu beeinträchtigen - das Video zeigt, wie das Insekt offensichtlich unbehindert von der Last fliegt. Bei früheren Experimenten mit Cyborg-Insekten haben die Forscher Käfer gesteuert, indem sie Fühler und Sensoren beeinflussten oder deren Muskeln stimulierten.

Die Libelle behält ihre Flugfähigkeit

Vorteil der optogenetischen Stimulation ist, dass die Libelle gesteuert werden kann, ohne dass sie ihre Flugfähigkeit verliert. Die Optogenetik kombiniert dazu Methoden aus der Optik und der Genetik.

Derartige Projekte sind nicht unumstritten: Es ist bisher wissenschaftlich nicht nachgewiesen, ob Insekten so etwas wie Bewusstsein oder Empfindungen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verbraucherzentrale gegen Glasfaser
"100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

Verbraucherzentrale gegen Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
Artikel
  1. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

  2. Satelliteninternet: Starlink bietet in Kürze globale Versorgung
    Satelliteninternet
    Starlink bietet in Kürze globale Versorgung

    Viel mehr Nutzer würden Starlink von SpaceX ausprobieren, aber wegen der Chipkrise fehlen die Bauteile.

  3. Lenovo L32p-30 und L27m-30: USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice
    Lenovo L32p-30 und L27m-30
    USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice

    Lenovo stellt gleich mehrere neue Monitore vor. Die L32p-30 und L27m-30 lassen sich etwa per USB-C mit 75 Watt Power Delivery anschließen.

Anonymer Nutzer 05. Jun 2017

Es geht nicht darum ob das Baby die Schmerzen irgendwie empfinden kann sondern ob ich als...

Kleba 03. Jun 2017

Vielleicht ist es auch ein Ergebnis der Forschung um das CRISPR-Verfahren, welches die...

kaymvoit 02. Jun 2017

Neuroscience. Das ist aber nicht zwingend das Studienfach, auch wenn das teilweise...

kaymvoit 02. Jun 2017

Dir ist schon klar, das man gerade bei Insekten die gesamte neuronale Aktivität...

Shik3i 02. Jun 2017

Es sind Licht- und keine Stromimpulse.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /