Abo
  • IT-Karriere:

Drago Entertainment: Otherland im Early Access verfügbar

Die Otherland-Romane von Schriftsteller Tad Williams gelten als moderne Klassiker der Cyberpunk-Literatur, jetzt können Spieler im MMO selbst in die düstere Welt des 21. Jahrhunderts eintauchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Otherland
Artwork von Otherland (Bild: Drago Entertainment)

Das polnische Entwicklerstudio Drago Entertainment hat nach langer Entwicklungszeit ein wichtiges Zwischenziel für sein MMO Otherland erreicht: Ab sofort steht eine Early-Access-Version auf Steam zum Download bereit. Das nur für Windows-PC erhältliche Spiel kostet in der günstigsten Fassung knapp 20 Euro. Laut den Entwicklern sind die meisten wichtigen Inhalte und Funktionen in der verfügbaren Fassung enthalten. Allerdings enthalte der Code noch Massen an Fehlern und auch sonst sei noch viel zu tun. Das wolle man aber nun zusammen mit der Community angehen.

Stellenmarkt
  1. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath

Otherland basiert auf der gleichnamigen Buchreihe des US-Schriftstellers Tad Williams. Handlung sowie ein Teil der Figuren und Umgebungen basieren auf den vier Romanen. Spieler können im PvE- und im PvP-Modus antreten. Technische Grundlage von Otherland ist die Unreal Engine.

Eine Besonderheit ist das "eDNA"-System, mit dem Gegenstände und sogar NPCs erzeugt oder geklont werden können, um das eigene Appartement zu beschützen oder in den Clankrieen mitzukämpfen.

Bei den Spielern kommt das Programm bislang einigermaßen gut an. Während Grafik und Atmosphäre, die abwechslungsreichen Umgebungen und die aufgeräumten Menüs eher Zustimmung finden, gibt es für das gewöhnungsbedürfte Kampfsystem und die vielen Bugs deutliche Kritik.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)

Dwalinn 11. Apr 2016

Im ersten Buch kommt allerdings auch Steampunk vor ;-)

Kabelsalat 14. Sep 2015

Ich hoffe, dass auch einige Maps aus den Büchern eingebaut wurden. Das Haus würde ich z...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /