Abo
  • Services:
Anzeige
Workflow für iOS
Workflow für iOS (Bild: Apple)

Drag and Drop: Apple aktualisiert iOS-Automatisierungs-Tool Workflow doch

Workflow für iOS
Workflow für iOS (Bild: Apple)

Die neue Version von Workflow für iOS bringt optische Anpassungen für das iPhone X, aber auch Unterstützung von mehreren iOS 11-Neuerungen, eine Drag-and-Drop-Funktion und viele Bugfixes. Apple hat die Workflow-Anwendung Anfang des Jahres erworben.

Die Anfang 2017 von Apple erworbene iOS-Automatisierungsanwendung Workflow hat ein größeres Update erhalten, das die Unterstützung für das iPhone X und viele Funktionen mit sich bringt, die mit iOS 11 neu eingeführt wurden.

Anzeige

Mit Workflow lassen sich Makros erstellen, die komplexe Arbeitsabläufe auf Knopfdruck ausführen. So können beispielsweise Termine aus dem Kalender abgefragt und neue Termine eingetragen, Fotos automatisch bearbeitet oder der Akkustand des Geräts abgefragt werden.

Workflow 1.7.7.7 bietet volle Unterstützung für Drag and Drop in iOS 11, was besonders auf dem iPad beim Arbeiten nützlich ist. So können zum Beispiel Bilder in einer Aktion in ein anderes Format oder Text verarbeitet werden, indem die Elemente einfach in den Workflow gezogen werden. Das funktioniert auch mit Videos, Audiodateien, PDFs oder URLs.

Die bisherigen Aktionen Bild konvertieren und Encode Media wurden aktualisiert, um die neuen Codec HEIF und HEVC aus iOS 11 und MacOS zu unterstützen. Zudem gibt es Dutzende von Korrekturen und Verbesserungen, die den reibungslosen Betrieb der App ermöglichen sollen.

Kurz nach der Übernahme von Workflow durch Apple erwarteten viele, dass die App nicht mehr weiterentwickelt werde, doch das war offenbar ein Irrtum. Es ist immer noch nicht klar, ob Apple beabsichtigt, Workflow in Zukunft in eine native iOS-Automatisierungsschicht umzuwandeln.

Die selbst erstellten Arbeitsabläufe können über das Teilen-Menü oder die App aufgerufen werden und mit anderen Apps und Webdiensten agieren. So lässt sich aus Safari heraus eine Webseite als PDF speichern oder aus hintereinander aufgenommenen Fotos ein animiertes GIF generieren.

Bisher fehlt eine didaktisch aufbereitete Beschreibung aller Aktionen. Es gibt jedoch ein Reddit-Unterforum, in dem sich Anwender und Entwickler austauschen. Der Blogger Federico Viticci veröffentlicht wöchentlich einen Newsletter, der Workflow und seine Einsatzmöglichkeiten behandelt. Workflow kann kostenlos aus dem iTunes App Store heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
pod4711 09. Nov 2017

Seit der Übernahme im März ist dies nun bereits das vierte Update.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-67%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  2. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  3. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  4. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  5. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  6. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  7. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  8. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  9. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  10. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Was ist denn 1&1?

    johnripper | 11:24

  2. Re: Leise E-Autos ?

    senf.dazu | 11:23

  3. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    VigarLunaris | 11:19

  4. Re: Immer der Staat dran Schuld?

    wire-less | 11:17

  5. Re: Bei PHP ..

    ML82 | 11:14


  1. 11:21

  2. 10:43

  3. 17:14

  4. 13:36

  5. 12:22

  6. 10:48

  7. 09:02

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel