Abo
  • Services:
Anzeige
Das Sentry-Gehäuse samt Beispiel-Hardware
Das Sentry-Gehäuse samt Beispiel-Hardware (Bild: Zaber)

Zaber Sentry: Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

Das Sentry-Gehäuse samt Beispiel-Hardware
Das Sentry-Gehäuse samt Beispiel-Hardware (Bild: Zaber)

Von Zaber stammt das Sentry, ein besonders kompaktes Gehäuse mit 7 Litern Volumen für Gaming-PCs. Die Indiegogo-Kampagne ist bisher extrem erfolgreich. Ausgeliefert werden sollen die ersten Gehäuse schon im April 2017.

Der polnische Entwickler Zaber hat mit dem Sentry erfolgreich ein ungewöhnliches PC-Gehäuse per Indiegogo-Kampagne finanziert. Die Polen haben rund das Achtfache der als Ziel festgelegten 19.500 US-Dollar erreicht, einige der Perks sind daher bereits ausverkauft. Das Sentry ist ein flaches Desktop-Gehäuse mit gerade einmal 7 Litern Volumen und nimmt dennoch eine Grafikkarte mit bis zu 30 cm Länge auf. Die gleiche Idee, wenn auch anders umgesetzt, gibt es ebenfalls in Form des Dan Cases A4-SFX.

Anzeige

Beim Sentry handelt es sich um einen flachen Quader, einem typischen Formfaktor für HTPCs. Es misst 340 x 310 x 66 mm (ohne Füße) und wiegt samt Zubehör 3,5 kg. Damit ist das Sentry ein bisschen voluminöser als die Urversion der Playstion 4. Gefertigt wird das Gehäuse aus 1 mm dickem Stahl, es soll in schwarz oder weiß Pulver-beschichtet verfügbar sein. Im Inneren finden ein Mini-ITX-Mainboard, ein SFX- oder ein SFX-L-Netzteil, eine bis zu 305 mm lange Grafikkarte und abhängig vom Pixelbeschleuniger sowie vom Energieversorger bis zu fünf 2,5-Zoll-HDDs/SSDs Platz. Der CPU-Kühler darf je nach Anzahl an Storage-Drives maximal 47 mm hoch sein.

Hinsichtlich der Anschlüsse gibt sich das Sentry ähnlich sparsam wie das Dan Cases A4-SFX: Es gibt lediglich zwei USB-3.0-Typ-A-Ports. Wer möchte, kann das Gehäuse per mitgeliefertem Ständer auch vertikal hinstellen, statt es flach zu legen. Mit einer kurzen Grafikkarte ist es übrigens möglich, eine AiO-Wasserkühlung für die CPU zu integrieren.

  • Sentry-Gehäuse (Foto: Zaber)
  • Sentry-Gehäuse (Foto: Zaber)
  • Sentry-Gehäuse (Foto: Zaber)
  • Sentry-Gehäuse (Foto: Zaber)
Sentry-Gehäuse (Foto: Zaber)

Via Indiegogo kostet das Sentry 195 US-Dollar, später im Handel sollen es 235 US-Dollar sein. Einen Distributor für den europäischen Raum gibt es unseres Wissen noch nicht. Die Auslieferung soll April 2017 starten.


eye home zur Startseite
KurantRubys 24. Jan 2017

Ist wie schon weiter oben gesagt wurde jetzt bei Caseking vorbestellbar, Dan hat schon...

letz 23. Jan 2017

Die MiniITX/MicroATX Elite Serie von CoolerMaster kostet um die 50¤, mit Platz für 3-5...

letz 23. Jan 2017

Wenn ich mir die Verarbeitung meines 50¤ Elite 110 so anschaue, schief und versetzt...

Smincke 23. Jan 2017

Naja nachkaufen und Basteln sehe ich eher als Vorteil, als als Nachteil, weil man die...

maxule 22. Jan 2017

Meine sind nicht vergilbt, und waren auch nie ganz weiß. Das behauptet nur ein Franzose...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  3. GoDaddy, Ismaning
  4. Lidl Digital, Leingarten


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. (-63%) 14,99€
  3. 40,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    sidmos6581 | 06:46

  2. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    wire-less | 06:41

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21

  4. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  5. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel