Abo
  • Services:
Anzeige
Dr. Dre im Jahr 2012 auf der Bühne
Dr. Dre im Jahr 2012 auf der Bühne (Bild: David McNew/Reuters)

Dr. Dres Kopfhörerfirma: Apple bietet 3,2 Milliarden US-Dollar für Beats Electronics

Konzernchef Tim Cook hatte angekündigt, dass Apple Übernahmen vorbereitet. Jetzt scheint er die Ankündigung mit dem Kauf der Kopfhörerfirma Beats wahrzumachen.

Anzeige

Apple verhandelt den Kauf der Kopfhörerfirma Beats für 3,2 Milliarden US-Dollar. Das berichtet die britische Financial Times unter Berufung auf verhandlungsnahe Kreise. Die Übernahme könnte bereits in der kommenden Woche offiziell angekündigt werden. Die Gespräche sind jedoch noch nicht abgeschlossen und könnten auch noch abgebrochen werden.

Auch das Wall Street Journal und die Nachrichtenagentur Bloomberg haben von den Verkaufsverhandlungen erfahren.

Das von dem Rapper Dr. Dre (Andre Young) mitgegründete Unternehmen hatte kürzlich einen Musik-Streaming-Dienst gestartet. Dabei wurde bereits über Gespräche auf höchster Ebene für eine Zusammenarbeit mit Apple berichtet. Apple will sowohl die Kopfhörerproduktion als auch den Musikdienst übernehmen.

Beats-Chef Jimmy Iovine soll nach der Übernahme in die Konzernführung von Apple kommen, hieß es in Medienberichten.

Apple habe in den vergangenen 18 Monaten 24 Firmen übernommen, sagte Cook bei Bekanntgabe der Quartalszahlen, man könne also sagen, es "liegt auf der Lauer. Wir suchen nach Firmen, die wertvolle Mitarbeiter und Technologie bieten und kulturell zu uns passen." Es gebe keine Regel bei Apple, keine großen Summen für Übernahmen auszugeben. An einem Wettrennen, in dem es darum geht, wer am schnellsten kauft und das meiste ausgibt, nähme Apple nicht teil.

Beats hat eine Partnerschaft mit dem Apple-Konkurrenten HTC. Statt einer ursprünglich geplanten Mehrheit von Beats für 309 Millionen US-Dollar konnte HTC jedoch nur 25 Prozent der Anteile erwerben. HTC machte bei dem misslungenen Geschäft einen Verlust von 4,88 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
linuxuser1 10. Mai 2014

Plant Beats nicht einen Service à la Spotify? Beats konnte sicher bessere Konditionen bei...

JP 10. Mai 2014

Dacht ich mir auch grad. Tendenziös trifft es besser. Und grad Spiegel Online hat sich...

F4yt 10. Mai 2014

Naja, gibt auch Leute, die die ganze Zeit von "seidig", "erdig", "offen" und "lebendig...

Anonymer Nutzer 09. Mai 2014

Wer nicht viel ausgeben kann/möchte sollte sich unbedingt mal die ATH-M50 von Audio...

nicoledos 09. Mai 2014

Die Kopfhörer sind ok, aber mehr auch nicht. Mittelklasse Ware zum Premiumpreis...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Frankfurt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  4. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR), Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 556,03€
  3. 19,00€ (nur für Prime-Kunden!)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn

  2. Quartalsbericht

    Microsofts Zukunft ist erfolgreich in die Cloud verschoben

  3. Quartalsbericht

    Amazon macht erneut riesigen Gewinn

  4. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  5. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  6. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  7. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  8. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  9. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  10. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

  1. Re: 3750¤ für nen "Stuhl"

    ibecf | 02:21

  2. Re: So langsam ists wie mit den Wunderakkus

    Onkel Ho | 02:16

  3. Re: Ich dachte Prüfsummen wären technisch absolut...

    Ninos | 02:01

  4. Re: Also wird der Uploaded.net Premium weiter...

    kidding | 01:39

  5. Re: Wer braucht das?

    MDeavy | 01:35


  1. 00:11

  2. 23:21

  3. 22:37

  4. 20:24

  5. 18:00

  6. 18:00

  7. 17:42

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel