Abo
  • Services:
Anzeige
Die Box mit Parcellock-Technik
Die Box mit Parcellock-Technik (Bild: Parcellock)

DPD, GLS und Hermes: Offenes System eBoxx arbeitet mit Schlüssel oder App

Die Box mit Parcellock-Technik
Die Box mit Parcellock-Technik (Bild: Parcellock)

Burg-Wächter weiß noch nicht, was seine Paketbox eBoxx mit Parcellock System kosten wird. Aber einige Details zur Bedienung des offenes Systems gab der Hersteller heute bekannt.

Anzeige

Der Hersteller Burg-Wächter hat Angaben zur Technik der offenen Paketbox eBoxx mit Parcellock System veröffentlicht. Wie das Unternehmen am 27. Oktober 2015 bekanntgab, können Besitzer ihre eBoxx per Schlüssel oder Smartphone-App öffnen.

Anwender legen online fest, für welche Dienstleister sie ihren Paketkasten freigeben. Der Zusteller erhalte für jede Aktion einen generierten Zugangscode, ähnlich der TAN beim Onlinebanking, der einmalig gültig ist und nur für die Dauer des Öffnungsprozesses gelten soll. Jeder Zugriff auf das System soll im Protokoll vom Eigentümer nachvollziehbar sein. Freigeschaltete Paketdienste legen Pakete ab und nehmen Retouren wieder mit. Das System könne für weitere Lieferdienste wie Kuriere, Biokisten-Bringdienste oder Apotheken freigeschaltet werden. Zudem ließen sich Paketkästen und Pakettaschen auch für den privaten Versand von Paketen nutzen.

Die Paketdienste DPD, GLS und Hermes wollen über ihr Gemeinschaftsunternehmen Parcellock das offene Paketkastensystem für Haushalte auf den Markt bringen. Der Sicherheits- und Briefkastenhersteller Burg-Wächter ist einer der Partner.

Parcellock System soll im Sommer 2016 starten

Den Paketkasten mit Parcellock System soll es ab Sommer 2016 geben. Für Wohnungstüren für Bewohner von Mietshäusern gibt es eine Pakettasche mit Parcellock System. Das Modell basiert auf Entwicklungen des Pakettaschen-Startups Locumi.

Angaben zum Preis konnte Burg-Wächter auf Anfrage von Golem.de noch nicht machen.

Die DHL, die Paketsparte der Deutschen Post, hatte ihren Paketkasten im Mai 2014 angekündigt. Der DHL-Paketkasten ist für Konkurrenten nicht zugänglich. Parcellock-Geschäftsführer Dirk Reiche sagt, das Parcellock System sei ein Gegenmodell zu geschlossenen Lösungen.


eye home zur Startseite
mnementh 28. Okt 2015

Doch. Die schlechten Arbeitsbedingungen und die schlechten Zustellergebnisse hängen...

chefin 28. Okt 2015

Nein, du kannst kein Unternehmen zwingen es nach deinen persönlichen Spielregeln zu...

Kunze 28. Okt 2015

...guckt eh keiner rein und alles schön trocken und viel Platz ist auch drin. Wer stellt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FLO-CERT GmbH, Bonn
  2. ESCRYPT GmbH, Bochum
  3. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  4. Hannover Rück SE, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,99€
  2. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  2. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  3. Partnerprogramm Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:40

  2. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    robinx999 | 07:40

  3. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    Local Horst | 07:33

  4. Re: Modularität, warum nicht?

    ThaKilla | 07:33

  5. Re: Überall sieht man das Potenzial, nur in DE nicht

    ThaKilla | 07:32


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel