Abo
  • Services:
Anzeige
Onkyos Hi-Res-Player ist eigentlich eine Pioneer-Entwicklung.
Onkyos Hi-Res-Player ist eigentlich eine Pioneer-Entwicklung. (Bild: Onkyo Pioneer)

DP-X1: Android-basierter Hi-Res-Audio-Player jetzt mit Onkyo-Label

Onkyos Hi-Res-Player ist eigentlich eine Pioneer-Entwicklung.
Onkyos Hi-Res-Player ist eigentlich eine Pioneer-Entwicklung. (Bild: Onkyo Pioneer)

Onkyo verkündet die Revolution im Audio-Bereich und bietet einen mobilen Hi-Res-Player basierend auf Android an. Der ist allerdings ein alter Bekannter, der als Pioneer-Gerät schon auf der Ifa 2015 gezeigt wurde.

70 Jahre Erfahrung stecken laut Onkyo in der Entwicklung des DP-X1, einem Gerät, das Onkyo neu vorgestellt hat. Ein Blick ins Datenblatt verrät, dass es sich aber nicht um eine Neuerscheinung handelt, denn das DP-X1 ist eigentlich der XDP-100R, der uns schon zur Ifa 2015 präsentiert wurde - mit einem leicht modifizierten Aussehen und dem Onkyo-Label. Onkyo und Pioneer sind in diesem Marktsegment dieselbe Firma.

Anzeige
  • DP-X1 (Bild: Onkyo)
  • DP-X1 (Bild: Onkyo)
  • DP-X1 (Bild: Onkyo)
  • DP-X1 (Bild: Onkyo)
  • DP-X1 (Bild: Onkyo)
  • DP-X1 (Bild: Onkyo)
DP-X1 (Bild: Onkyo)

Selbst die Möglichkeit, MQA-Dateien abzuspielen (Master Quality Authenticated), ist nicht neu. Sie wurde von Pioneer schon Mitte April 2016 per Update eingeführt und soll Audiowiedergabe in Studioqualität ermöglichen. Kurioserweise hat es Onkyo nicht einmal geschafft, das MQA-Update in den DP-X1 zu integrieren. Das muss der Anwender nach dem Kauf erst einmal selbst machen. Zudem hat Onkyo die Zeit seit der Vorstellung des XDP-100R nicht genutzt, um den DP-X1 zumindest etwa besser auszustatten. Es bleibt bei 32 GByte internem Speicher und Android 5.1.1.

Das Gehäuse des DP-X1 sieht zwar etwas anders aus, doch selbst die beiden SD-Karten-Slots und die Knöpfe sind an denselben Stellen positioniert, wo sie auch beim XDP-100R zu finden sind, wie die Galerie von der Ifa 2015 zeigt:

  • Pioneers Audioplayer spielt verschiedene High-End-Formate ab. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Zwei Micro-SD-Schächte lassen eine Speichererweiterung zu. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die Ladebuchse ist besonders geschützt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der abnehmbare Bumper soll Kabelbrüche verhindern und schützt den Kopfhörerstecker. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der XDP-100R ist ein reiner Audioplayer. An einer Kamera versucht sich Pioneer entsprechend gar nicht erst. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Es wird unterschiedliche Farben geben. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Pioneers Audioplayer spielt verschiedene High-End-Formate ab. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Einen Preis nennt Onkyo für das Gerät nicht. Der dürfte aber ähnlich sein, wie der des XDP-100R, welcher derzeit für etwas über 700 Euro verkauft wird.


eye home zur Startseite
266635a8-5148... 20. Mai 2016

Die Bilder mal genauer angeschaut? Der DP-X1 hat zwei Ausgänge, der Pioneer nur einen...

DetlevCM 28. Apr 2016

Aktuell nutze ich meinem MP3 Player im ÖPNV gar nicht - dafür aber im Büro. (Ist...

DetlevCM 28. Apr 2016

Ich habe meine CDs standardmäßig mit 320kBit/s konvertiert. Im Zweifelsfall habe ich...

Lala Satalin... 28. Apr 2016

Ich wünschte mir so etwas als Smartphone mit nem riesigen Akku und Vollaluminiumgehäuse...

John2k 28. Apr 2016

Ich denke mal, weil der Markt für Mp3-Player tot ist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  2. M&M Software GmbH, St. Georgen, Hannover
  3. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    cat24max1 | 02:06

  2. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  3. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  4. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26

  5. Re: Zu kleine SSD

    FrankM | 01:25


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel