Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Schafer
Tim Schafer (Bild: Double Fine)

Day of the Tentacle: 600.000 US-Dollar für Tim Schafers neues Adventure

Tim Schafer
Tim Schafer (Bild: Double Fine)

Er steckt hinter Klassikern wie Monkey Island, jetzt sammelt Tim Schafer Geld für das nächste Adventure seines Studios Double Fine per Crowdsourcing - über 600.000 US-Dollar hat er zusammen. Wer 50.000 US-Dollar spendet, taucht als Figur im Spiel auf.

"Adventures sind eine fast verlorenen gegangene Kunstform, sie existieren nur noch in unseren Träumen und in Deutschland", sagt Tim Schafer in einem Video, mit dem er sein nächstes Projekt vorstellt - und mit dem er bei der Community um Dollar wirbt. Weil es immer schwieriger wird, von den Publishern Geld für klassische Adventures zu bekommen, hat sich Schafer dafür entschieden, das Projekt auf der Seite Kickstarter.com über die Community zu finanzieren.

Anzeige

Mehr als 600.000 US-Dollar sind schon zusammengekommen, die Summe steigt weiter stark. Wer investiert, erhält für 15 US-Dollar Beitrag bei Fertigstellung einen Steam-Code für das Spiel mit dem Arbeitstitel Adventure - es soll ein klassisches Point-and-Click-Abenteuer werden, das im Oktober 2012 fertig sein soll.

Wer 15.000 US-Dollar ausgibt, darf mit Schafer und dem restlichen Entwicklungsteam von Double Fine Abendessen gehen, für 20.000 US-Dollar ist eine Partie Bowling mit dabei. Wer 50.000 US-Dollar beiträgt, taucht als Figur im Spiel auf - und für 150.000 US-Dollar gibt es eine von vier besonders raren Versionen von Day of the Tentacle. Insgesamt muss Schafer ein Budget von 400.000 US-Dollar decken. Alles, was darüber hinausgeht, soll in Versionen für Mac OS und iOS gesteckt werden, außerdem in eine umfangreiche Dokumentation der Entwicklungsarbeiten.

Auch in Deutschland gab und gibt es immer wieder Versuche, Games über Crowdsourcing zu finanzieren. Der größte Anlauf in letzter Zeit war Games Plant - derzeit ist das Projekt allerdings eingestellt.

Update vom 10. Februar 2012, 11:27 Uhr

Innerhalb von 24 Stunden hat das Projekt über eine Million Dollar gesammelt. Inzwischen hat es den Minimalbetrag von 400.000 Dollar für die Realisierung des Adventures mit 1,241,447 Dollar sogar um das Dreifache übertroffen.


eye home zur Startseite
Vollstrecker 14. Feb 2012

Aber, so kenn ich das aus der Finanzwelt, werden Investoren am Gewinn durch Zinsen...

eiapopeia 11. Feb 2012

Ich muss mir widersprechen: Q: What about Android or Linux? A: Those are possible too...

Nolan ra Sinjaria 11. Feb 2012

Ich empfehle sich bei gog.com anzumelden. da gibts das gratis mit der Anmeldung ;) war...

Charles Marlow 10. Feb 2012

Bitte schön: http://www.escapistmagazine.com/forums/read/7.346278-Notch-Volunteers-to...

Chaosluis 10. Feb 2012

Ich finde man sollte auch Project Cars erwähnen Da kann man auch spenden und erhält...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. T-Systems International GmbH, Netphen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 8,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse

  2. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  3. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  4. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  5. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7

  6. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  7. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  8. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  9. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  10. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. 30¤ zu Zweit sind doch prima

    ckerazor | 08:32

  2. Re: Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    Chew | 08:32

  3. Re: Häuser brauchen auch keine Treppe

    azeu | 08:32

  4. Re: wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    neocron | 08:31

  5. "Ansonsten ändert sich für den Nutzer wenig."

    EpicLPer | 08:25


  1. 08:48

  2. 08:19

  3. 07:50

  4. 07:34

  5. 07:05

  6. 13:33

  7. 13:01

  8. 12:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel