Abo
  • Services:

Dota 2: Wer wird neuer Dota-Millionär?

Das weltgrößte Dota-2-Turnier ist gestartet. Im fünften The International von Entwickler Valve geht es dieses Mal um insgesamt 18 Millionen US-Dollar Preisgeld.

Artikel veröffentlicht am ,
Team Newbee gewinnt das The International 2014.
Team Newbee gewinnt das The International 2014. (Bild: Valve)

Vom 3. bis 8. August 2015 spielen 16 Teams in der Keyarena von Seattle um das bisher höchste Preisgeld der Dota-2-Geschichte. Um insgesamt 18 Millionen US-Dollar geht es beim fünften jährlichen Turnier The International. Alle Playoff-Teams bekommen einen Anteil, auf das erstplatzierte Team warten mehr als sechs Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Techem GmbH, Eschborn
  2. DRACHOLIN GmbH, Metzingen

Die Gruppenphase ging in der vergangenen Woche zu Ende. Die beiden Playoff-Gruppen werden vom chinesischen Team LGD und den Amerikanern der Evil Geniuses angeführt. Sie treten in der Playoff-Phase der kommenden Tage gegen die schwächsten Teams der Gruppenphase an.

Beide Teams zählen zu den Favoriten 2015. Bei den Wettbüros liegt das Team Secret ebenfalls weit vorn. Es besteht unter anderem aus Exspielern von Navi und anderen europäischen Teams. Auch ein Deutscher spielt für Team Secret: Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi. Er erklärte uns im vergangenen Jahr bei den ESL-One-Finals in Frankfurt im Video die Faszination der Turniere.

Die meisten Spieler schickt China an den Start. Von 27 Chinesen treten 15 in drei exklusiv chinesischen Teams an, die restlichen verteilen sich auf national gemischte Teams.

2014 gewann das chinesische Team Newbee und freute sich über fünf Millionen US-Dollar Preisgeld.

Valve zeigt das Turnier unter anderem live auf Youtube und Twitch. Spieler können die Matches aber auch direkt im Spiel ansehen, dort zwischen verschiedenen Kommentatoren wählen sowie selbst die Kameraarbeit übernehmen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Zeitvertreib 04. Aug 2015

Ist die Frage tatsächlich dein Ernst?


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /