Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Dota 2
Artwork von Dota 2 (Bild: Valve)

Dota 2 Valve schafft die Schlangen ab

Wartezeiten und Beschränkungen bei der Anzahl der Spieler sind laut Valve bei Dota 2 nicht mehr nötig. Grund sind Upgrades bei der Server-Infrastuktur.

Anzeige

Bislang konnte es ein bisschen dauern, bis die spielwillige Kundschaft bei Dota 2 loslegen konnte: Um die Server nicht zu überlasten, hatte Valve den Zugang zu seinem Multiplayer-Online-Battle-Arena-Titel (Moba) begrenzt, was sich vor allem in Wartenschlangen geäußert hat. Ab sofort kann jeder Gamer sofort in den Kampf ziehen: Sofern der Client installiert und ein Account eingerichtet ist, genügt ein Klick für sofortigen Spielspaß.

Grund für die nun offenbar für alle Eventualitäten ausgelegten Kapazitäten sind laut Firmenblog Verbesserungen bei der Infrastruktur und Upgrades beim Server-Management. Dota 2 ist für Windows-PC, Mac OS und Linux verfügbar. Derzeit gibt es nach Angaben von Valve rund 6,5 Millionen aktive Spieler im Monat.


eye home zur Startseite
CrayZee 18. Dez 2013

Ein Extraknopf zum aufleveln seiner Fähigkeiten ist doch nicht verkehrt. Jeder levelt...

CrayZee 18. Dez 2013

Man kann Spieler durchaus melden, sei es wegen absichtlichem Fähigkeitenmissbrauch zur...

CrayZee 18. Dez 2013

Ebenso. Schaue ich mir nach einem Jahr DotA 2 das alte Spiel noch einmal an, grenzt die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. Deloitte, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Smartphone Kamera ...

    flauschi123 | 08:45

  2. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  3. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18

  4. Re: Wir kolonialisieren

    unbuntu | 08:16

  5. Re: Asse 2.0

    unbuntu | 08:16


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel