Abo
  • Services:

Dota 2: Deutscher "KuroKy" gewinnt The International mit Team Liquid

Das am höchsten dotierte E-Sport-Turnier endet mit einem deutschen Sieger. Team Liquid gewinnt 10 Millionen US-Dollar. Valve hat außerdem zwei neue Helden angekündigt und Elon Musk sorgte ebenfalls für eine Überraschung.

Artikel veröffentlicht am ,
Team Liquid mit dem Aegis of the Champions.
Team Liquid mit dem Aegis of the Champions. (Bild: Valve)

Im zweiten Anlauf hat es für Kuro Salehi Takhasomi geklappt. Der deutsche Dota-2-Profi aus Berlin hat in Seattle das Turnier The International mit Team Liquid gewonnen. Zuvor verlor er 2013 mit Team Navi im Finale gegen Alliance.

Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Mit einem überzeugenden 3:0 Sieg über das chinesische Team Newbee sichern sich Lasse "Matumbaman" Urpalainen (Finnland), Amer "Miracle-" Al-Barkawi (Jordanien), Ivan "MinD_ContRoL" Borislavov Ivanov (Bulgarien), Maroun "GH" Merhej (Libanon) und Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi (Deutschland) den Pokal The Aegis of the Champions. Die Gewinner erhalten 10 Millionen US-Dollar. Insgesamt ging es um einen Preispool von 24 Millionen US-Dollar, der wie üblich zum größten Teil von der Community durch den Kauf von Gegenständen im Spiel mitfinanziert wurde.

Während des Turniers musste sich Team Liquid einzig dem Team von "Invictus Gaming" geschlagen geben. Nach dem Fall in das Loser-Bracket kämpften sie sich auf spektakuläre Weise bis zum Turniersieg. Dabei besiegten sie mit LGD und LFY zwei weitere der von vielen favorisierten chinesischen Teams.

Neue Strategie-Helden

Valve hat außerdem zwei neue Helden für das Echtzeit-Strategiespiel vorgestellt. Das Heldenangebot steigt damit bald von 113 auf 115. Namen haben die beiden Neuen noch nicht. Beide Helden sollen mit dem kommenden Update The Dueling Fates eingeführt werden.

Künstliche Intelligenz schlägt Profi-Spieler

Für viel Aufmerksamkeit sorgte auch die Vorstellung eines Dota-2-Bots der von Elon Musk gegründeten Firma Open AI. In mehreren Test-Spielen setzte sich der Bot gegen die besten Spieler im 1v1-Duell durch. Beim Bot handelt es sich um eine echte künstliche Intelligenz, die ihr Verhalten in wochenlangen Test-Matches gegen andere Spieler und durch die Auswertung von Replays selbst entwickelt hat. Für die Zukunft planen die Entwickler von Open AI den Bot für 5v5-Matches einzusetzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Hallonator 14. Aug 2017

Klar. Ich würde mal davon ausgehen, dass jeder Nationalspieler ein vielfaches davon...

b5g2k 14. Aug 2017

Ich glaube Golem bezieht sich hier auf Team Liquid.

der_wahre_hannes 14. Aug 2017

Andere wollen vielleicht das Ergebnis schon vorher wissen und nicht erst in nem Artikel...

mw (Golem.de) 13. Aug 2017

Haha, sorry, Danke ist gefixt.


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /