Dota 2: Deutscher "KuroKy" gewinnt The International mit Team Liquid

Das am höchsten dotierte E-Sport-Turnier endet mit einem deutschen Sieger. Team Liquid gewinnt 10 Millionen US-Dollar. Valve hat außerdem zwei neue Helden angekündigt und Elon Musk sorgte ebenfalls für eine Überraschung.

Artikel veröffentlicht am ,
Team Liquid mit dem Aegis of the Champions.
Team Liquid mit dem Aegis of the Champions. (Bild: Valve)

Im zweiten Anlauf hat es für Kuro Salehi Takhasomi geklappt. Der deutsche Dota-2-Profi aus Berlin hat in Seattle das Turnier The International mit Team Liquid gewonnen. Zuvor verlor er 2013 mit Team Navi im Finale gegen Alliance.

Stellenmarkt
  1. IT-Schnittstellenentwickler Subsystemanbindungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  2. IT Administrator (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen
Detailsuche

Mit einem überzeugenden 3:0 Sieg über das chinesische Team Newbee sichern sich Lasse "Matumbaman" Urpalainen (Finnland), Amer "Miracle-" Al-Barkawi (Jordanien), Ivan "MinD_ContRoL" Borislavov Ivanov (Bulgarien), Maroun "GH" Merhej (Libanon) und Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi (Deutschland) den Pokal The Aegis of the Champions. Die Gewinner erhalten 10 Millionen US-Dollar. Insgesamt ging es um einen Preispool von 24 Millionen US-Dollar, der wie üblich zum größten Teil von der Community durch den Kauf von Gegenständen im Spiel mitfinanziert wurde.

Während des Turniers musste sich Team Liquid einzig dem Team von "Invictus Gaming" geschlagen geben. Nach dem Fall in das Loser-Bracket kämpften sie sich auf spektakuläre Weise bis zum Turniersieg. Dabei besiegten sie mit LGD und LFY zwei weitere der von vielen favorisierten chinesischen Teams.

Neue Strategie-Helden

Valve hat außerdem zwei neue Helden für das Echtzeit-Strategiespiel vorgestellt. Das Heldenangebot steigt damit bald von 113 auf 115. Namen haben die beiden Neuen noch nicht. Beide Helden sollen mit dem kommenden Update The Dueling Fates eingeführt werden.

Künstliche Intelligenz schlägt Profi-Spieler

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Für viel Aufmerksamkeit sorgte auch die Vorstellung eines Dota-2-Bots der von Elon Musk gegründeten Firma Open AI. In mehreren Test-Spielen setzte sich der Bot gegen die besten Spieler im 1v1-Duell durch. Beim Bot handelt es sich um eine echte künstliche Intelligenz, die ihr Verhalten in wochenlangen Test-Matches gegen andere Spieler und durch die Auswertung von Replays selbst entwickelt hat. Für die Zukunft planen die Entwickler von Open AI den Bot für 5v5-Matches einzusetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hallonator 14. Aug 2017

Klar. Ich würde mal davon ausgehen, dass jeder Nationalspieler ein vielfaches davon...

b5g2k 14. Aug 2017

Ich glaube Golem bezieht sich hier auf Team Liquid.

der_wahre_hannes 14. Aug 2017

Andere wollen vielleicht das Ergebnis schon vorher wissen und nicht erst in nem Artikel...

mw (Golem.de) 13. Aug 2017

Haha, sorry, Danke ist gefixt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Eco-SIM: Vodafone führt die recycelte SIM-Karte ein
    Eco-SIM
    Vodafone führt die recycelte SIM-Karte ein

    Laut Vodafone ist das Netz schon grün. Auch die SIM-Karte soll umweltfreundlich werden. Doch ganz so einfach ist es nicht.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. CPU: Alibaba legt eigene RISC-V-Kerne offen
    CPU
    Alibaba legt eigene RISC-V-Kerne offen

    Bei den Xuantie-Chips handelt es sich wohl um die bislang leistungsstärksten RISC-V-CPUs. Die Eigenentwicklung von Alibaba ist nun Open Source.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /