Abo
  • Services:

Doro 7060: LTE-Klapphandy für Senioren bietet WLAN und Apps

Doro hat ein neues Seniorenhandy vorgestellt, das mit LTE- und WLAN-Technik ausgestattet ist. Im Bereich einfacher Handys ist das keine Selbstverständlichkeit. Zudem gibt es auch beliebte Apps, um die Fähigkeiten eines Smartphones nachbilden zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
7060 mit LTE, WLAN und Apps
7060 mit LTE, WLAN und Apps (Bild: Doro)

Ein Fast-Smartphone hat Doro mit dem 7060 auf dem Mobile World Congress vorgestellt. Es vereint viele Techniken und Fähigkeiten eines Smartphones und setzt dabei auf eine klassische Handybedienung. Außerdem gibt es spezielle Anpassungen, damit das Mobiltelefon auch gut von Senioren verwendet werden kann. Die Funktionsvielfalt eines normalen Smartphones überfordert manche Senioren, mit dem 7060 sollen diese aber auch über beliebte Smartphone-Apps in Kontakt mit den Angehörigen bleiben können.

  • Doro 7060 (Bild: Doro)
Doro 7060 (Bild: Doro)
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Auf dem 7060 läuft allerdings kein Smartphone-Betriebssystem, sondern Kai OS. Kai OS bietet eine kleine Auswahl an Apps, die auf dem Handy ausgeführt werden können. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Apps wie Facebook, Whatsapp oder Twitter, damit der Gerätebesitzer darüber in Kontakt mit Smartphone-Nutzern treten kann. Auch ein Browser ist enthalten, so dass sich alle Webdienste damit nutzen lassen.

Handy ohne Touchscreen

Einen bei Smartphones üblichen Touchscreen gibt es nicht; die Apps werden vor allem mittels Handyklaviatur und Mauspfeil gesteuert. Das ist vor allem beim Scrollen langer Webseiten deutlich unkomfortabler als die Verwendung mit einem Touchscreen. Allerdings ist es prinzipiell ein Gewinn, etwa Whatsapp oder Facebook nutzen zu können.

Dabei ist all das auch mit moderner Smartphone-Technik möglich. LTE-Technik gehört bei Smartphones seit langem zum Standard-Repertoire. Bei einfachen Handys ist LTE-Technik aber weniger selbstverständlich und im Bereich von Seniorenhandys ist es noch seltener, wie unser Test vom September 2017 gezeigt hat. Das Gleiche gilt für WLAN, das bei Smartphones nicht mehr wegzudenken ist - bei Einfachhandys aber oftmals fehlt.

Handy mit VoLTE-Untersützung

Sowohl LTE- als auch WLAN-Technik sind im 7060 enthalten, so dass die Inhalte der Apps, aber auch Webseiten darüber zügig geladen werden. Falls kein LTE-Netz verfügbar ist, steht 3G-Technik zur Verfügung. Und daheim könnte WLAN für die Internetnutzung verwendet werden, um den Datentarif zu schonen. Das Handy deckt auch VoLTE ab, um über das LTE-Netz telefonieren zu können.

Das Klapphandy hat ein 2,8 Zoll großes Farbdisplay. Außen befindet sich ein 1,44 Zoll großes Farbdisplay, um Anrufinformationen auch zu sehen, ohne das Gerät aufklappen zu müssen. Die Handyklaviatur hat besonders großzügig gestaltete Tasten, damit diese gut erreichbar sind. Außerdem erscheinen alle Informationen auf dem Display mit größerer Schrift und höherem Kontrast, das erhöht die Lesbarkeit.

Das Doro-Handy ist kompatibel mit Hörgeräten und hat prinzipiell besonders laute Lautsprecher, damit auch schwerhörige Nutzer den Gesprächspartner gut verstehen können. Auf der Geräterückseite ist die Doro-typische Notruftaste enthalten, um unkompliziert Angehörige oder Rettungsstellen erreichen zu können.

Doro will das 7060 im Juni für 140 Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. ab 234,90€

FreiGeistler 01. Mär 2018

Wegen der Toneinstellungen: kennst du Viper4Android? Braucht aber root (= eine zip...

FrankGallagher 01. Mär 2018

Ich hoffe mal die Entwickler haben sich mehr Mühe gegeben als der Photoshop "Künstler...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /