• IT-Karriere:
  • Services:

Doom, Qemu, E-Sport, IMST, Google: Sonst noch was?

Was am 03. Dezember 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Doom, Qemu, E-Sport, IMST, Google: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Doom Slayer spielt Fall Guys: Der Doom Slayer (eigentlich Hauptfigur im Actionspiel Doom) steht offenbar vor einem ersten Einsatz in Fall Guys. Jedenfalls haben dessen Macher eine entsprechende, noch vage Andeutung auf Twitter veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. make better GmbH, Lübeck
  2. Curalie GmbH, Berlin

Qemu Adventskalender: Das Team der freien Virtualisierungslösung Qemu bietet seiner Community einen Adventskalender mit VMs. Jeden Tag gibt es eine neue virtuelle Maschine.

Microsoft übernimmt E-Sport-Plattform: Das US-Unternehmen Smash.gg gehört ab sofort zu Microsoft, Details zum Kaufpreis liegen nicht vor. Smash.gg soll vorerst weiterhin unabhängig operieren. Die Firma plant und organisiert E-Sport-Veranstaltungen. Der Name stammt vom Nintendo-Spiel Super Smash Bros.

Spartarif-Abonnement: Die First Telecom als Netzbetreiber und die New Media License, Singapur, als Dienstanbieter betreiben den Abschluss von Spartarif-Abonnements per Tastendruck nach Anruf der 118007. Gegenstand des Abos war eine Weiterleitung auf Hotlines. Für ein Spartarif-Abonnement wurden unabhängig von der Inanspruchnahme dem Abonnenten 4,99 Euro pro Woche berechnet. Die Bundesnetzagentur hat die Abschaltung angeordnet, weil das Geschäftsmodell gegen Preistransparenzvorgaben verstößt.

IMST: Die Bundesregierung hat die Übernahme von IMST, einem Ingenieurbüro und Systemhaus für Funksysteme, Chip-Design und Antennen durch den staatlichen chinesischen Rüstungskonzern Casic gestoppt, berichtet das Nachrichtenportal ThePioneer unter Berufung auf eine Kabinettsvorlage. Es gehe bei IMST mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen um deren Know-how für Satelliten-/Radarkommunikation und 5G-Millimeterwellen-Technik.

Rüge für Google: Die US-Behörde US National Labor Relations Board (NLRB) hat eine Rüge gegen Google veröffentlicht, weil der Konzern Beschäftigte rechtswidrig überwacht und befragt habe, die Gewerkschaftsgruppen der Communications Workers of America gründen wollten. Fünf Beschäftigte wurden deswegen von Google entlassen. Es geht darum, wie der Konzern mit sexuellen Übergriffen am Arbeitsplatz umgeht und Leiharbeiter behandelt. Google hat bis zum 16. Dezember Zeit, um offiziell auf die NLRB zu antworten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)
  4. 189€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

      •  /