Abo
  • Services:
Anzeige
Die Demo von Doom hat möglicherweise Denuvo ausgehebelt.
Die Demo von Doom hat möglicherweise Denuvo ausgehebelt. (Bild: Doom)

Doom: Denuvo schützt offenbar nicht mehr

Die Demo von Doom hat möglicherweise Denuvo ausgehebelt.
Die Demo von Doom hat möglicherweise Denuvo ausgehebelt. (Bild: Doom)

Möglicherweise war die Demo von Doom entscheidend daran beteiligt, dass das Kopierschutzsystem Denuvo nun offenbar umgangen werden kann. Geknackte PC-Versionen von Rise of the Tomb Raider und Inside sind im Netz verfügbar.

Anfang Juli 2016 gab es erste Anzeichen, und nun ist wohl sicher: Das Kopierschutzsystem Denuvo der österreichischen Denuvo Software Solutions kann umgangen werden. Im Netz sind auf einschlägigen Seiten unter anderem die PC-Versionen von Doom, Rise of the Tomb Raider und Inside zu finden, hat Heise.de herausgefunden - alle hatten Denuvo verwendet.

Anzeige

Entscheidend für das Aushebeln der Software sei möglicherweise die Steam-ID der spielbaren Demo von Doom gewesen. Der nächste große Titel, bei dem Denuvo zum Einsatz kommt, ist das für den 23. August 2016 geplante und von Square Enix entwickelte Deus Ex Mankind Divided. Ob es auch geknackt werden kann oder ob die Firma Denuvo eine überarbeitete Version ihrer Software zum Einsatz bringt, ist derzeit nicht bekannt.

Bislang galt Denuvo als sicher. Das System ist kein klassischer Kopierschutz, der etwa das Vervielfältigen der Disc verhindern soll. Stattdessen soll die Software - der österreichische Hersteller spricht von "Anti-Tamper"-Software - verhindern, dass etwa die Online-DRM-Systeme von Steam und Origin umgangen werden.

Die ersten Wochen entscheiden

Im Gespräch mit Pcgamesn.com sagte Denuvo-Vertriebschef Thomas Goebl Anfang Juli 2016, dass seine Firma nie gesagt habe, Denuvo sei nicht zu knacken - sondern dass es sehr schwierig sei. "Für uns ist es wichtig, ein Spiel während des ersten Abverkaufs zu schützen, was zuletzt veröffentlichten Titeln gelungen ist", so Goebl.

Denuvo gilt als relativ teuer, in letzter Zeit kam es unter anderem bei Just Cause 3 und Doom zum Einsatz. Anfang 2016 hatte eine aus Asien stammende, berühmt-berüchtigte Cracker-Gruppe mit der Aussage für Aufmerksamkeit gesorgt, wegen Denuvo beim Cracken von Just Cause 3 zum ersten Mal überhaupt vor der Aufgabe zu stehen.


eye home zur Startseite
Der Held vom... 11. Aug 2016

Bitte nicht wieder in Schnappatmung verfallen. Selbstverständlich ist UPlay eine DRM-Ma...

Der Held vom... 11. Aug 2016

Der Markt definiert sich durch die Dynamik von Anbieter und Abnehmer. Und wenn das...

Stäbchenfisch 09. Aug 2016

Ich kann dir nicht sagen woher der Client von dem Update "weiß", jedoch ist das auch...

Salzbretzel 09. Aug 2016

Und was ist wenn ich kein Steam nutze - dann hätte es nicht geklappt? Steam ist ja am...

MrReset 09. Aug 2016

Das ein Spiel auch über STEAM erscheint ist überhaupt kein Problem. Ein Problem ist aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Nash Direct GmbH / Harvey Nash Group, Essen, Köln, Frankfurt oder Hannover
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 30€)
  3. 699€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Konkurrenz

    zyclon | 19:20

  2. 1MBit/s Mindestgeschwindigkeit durch Gesetzgeber...

    Sandeeh | 18:56

  3. Re: Was genau ist hier das Besondere?

    robinx999 | 18:38

  4. Re: Linux-Quellcode geleaked!

    Eheran | 18:37

  5. Re: Nach dem Theater mit Amazon FreeTime Unlimited

    Unix_Linux | 18:30


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel