Abo
  • Services:
Anzeige
Multiplayer-Lobby von Doom
Multiplayer-Lobby von Doom (Bild: Golem.de)

Keine erweiterte Grafik

Es würde uns wundern, wenn id Sofware an der Waffenbalance bis zur Veröffentlichung nicht noch größere Änderungen vornähme. Das gilt übrigens auch für weitere Extras, insbesondere die sogenannte Dämonenwelle, die einen Spieler für kurze Zeit in einen (zu) übermächtigen Dämonen verwandelt.

Das Spiel basiert auf einer hauseigenen Engine namens id Tech 6, und die kann sich durchaus sehen lassen. Und das, obwohl die Closed Beta anscheinend mit relativ niedrigen Grafikeinstellungen läuft. Zur Erklärung: Das Menü für die erweiterten Optionen lässt sich grundsätzlich nicht aufrufen. Ein paar findige Tüftler haben es trotzdem geschafft und berichtet, dass bei Details wie den Texturen und der Bildrate im fertigen Doom noch höhere Einstellungen möglich sein sollen.

Anzeige

Die vorliegende Version läuft grundsätzlich mit einer Bildrate von maximal 60 fps. Im regulären Grafikmenü können wir die Auflösung und das Seitenverhältnis, aber auch die Gammakorrektur sowie die vertikale Synchronisation auswählen. Dazu kommt ein Kästchen bei der chromatischen Abberation sowie Bewegungsunschärfe in mehreren Stufen.

  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)
Doom Closed Beta (Screenshot: Golem.de)

Interessant ist aber vor allem das Anti-Aliasing, denn hier bietet id Sofware neben TAA-Kantenglättung und dem nicht wirklich schöneren TAA plus FXAA - letzteres ist eine Art Unschärfe, die aber das ganze Bild leicht eintrübt - auch einen neuen, von id entwickelten Modus namens TSSAA. Über den liegen noch keine detaillierten Informationen vor, beim Anspielen brachte er aber das beste Bild, ohne dass wir Auswirkungen auf die Bildrate gespürt hätten.

Unterm Strich hat uns die Closed Beta von Doom zwar viel Spaß gemacht - das Spielgefühl erinnert trotz kleinerer Änderungen sehr an das gute, alte Quake. Im Detail haben die Entwickler bei id Sofware aber wohl noch jede Menge zu tun, etwa bei der Waffenbalance. Auch bezüglich Bugs erwarten wir noch Besserungen - der Ausflug in die Hölle war zumindest bei uns von zahlreichen Abstürzen, abgebrochenen Starts und ähnlichen Problemen begleitet. Aber genau um solche Schwierigkeiten zu identifizieren, hat die Closed Beta ja auch stattgefunden.

Doom soll am 13. Mai 2016 ohne inhaltliche Schnitte gegenüber dem Original mit der Altersfreigabe ab 18 für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

 Doom: Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

eye home zur Startseite
Neuro-Chef 07. Apr 2016

In UT2k4 z.B. gibt es so Low Gravity Maps, da hab ich immer gerne im Schwebflug...

Eased 05. Apr 2016

Das hätt ich nicht treffender ausdrücken können :) Man müsste nur OSP mit Defrag...

johnsonmonsen 05. Apr 2016

Hallo zusammen, bitte verzeiht meine Frage, aber außer beim Ansehen der Verfilmung mit...

lanG 04. Apr 2016

Werde ich wohl sogar machen. Das erste mal auf Reflex gestossen bin ich letztes Jahr als...

tacc 04. Apr 2016

"Leertaste, Leertaste, Leertaste, Schuss: Bunnyhopping gehört zwar zu vielen Multiplayer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  2. über Heidi Steinberger Human Resource Service, München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  2. ab 232,90€ bei Alternate gelistet
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  1. Re: Schlangenöl

    Iruwen | 21:42

  2. Re: Dann sehe ich ja bald wohl Techniker auf Arbeit.

    Bendix | 21:40

  3. Re: Dann auch wieder mit offiziellem Linux Support?

    Petterson | 21:39

  4. Re: Es ist völlig legitim für Filme nichts zu zahlen.

    serra.avatar | 21:39

  5. Re: steuerrechtliche frage

    Bendix | 21:38


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel