Abo
  • Services:

Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne

Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

Artikel veröffentlicht am ,
Pizza-Lieferdrohne von Flirtey und Domino's: Der Verkehrsminister schaute sich die Präsentation an
Pizza-Lieferdrohne von Flirtey und Domino's: Der Verkehrsminister schaute sich die Präsentation an (Bild: Flirtey)

Die Mampfdrohne kommt: Der Burrito Bomber 2012 war noch ein Spaßprodukt. Doch die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza macht Ernst: Sie lässt in Neuseeland künftig Essen mit unbemannten Luftfahrzeugen ausliefern.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Domino's kooperiert dazu mit Flirtey, einem australischen Unternehmen, das sich auf Lieferungen per unbemanntem Luftfahrzeug (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) spezialisiert hat. Flirtey soll für Domino's Essen zum Kunden fliegen. Am 25. August hat Flirtey einen Pizza-Flug in Auckland demonstriert. Den schauten sich unter anderem Verkehrsminister Simon Bridges sowie Vertreter der Luftfahrtbehörde Civil Aviation Authority (CAA) an.

Der Hexacopter fliegt in 60 Metern Höhe

Das Fluggerät ist ein Hexacopter, der hauptsächlich aus Kohlestofffaser-verstärktem Kunststoff und Aluminium besteht. Einige der Komponenten sind mit dem 3D-Drucker aufgebaut. Der Copter fliegt etwa 30 km/h schnell und wird in einer Flughöhe von 60 Metern unterwegs sein. Er navigiert mit Hilfe von GPS. Der Copter soll anfangs nur im Umkreis von 1,5 Kilometern von der Filiale ausliefern. Später könnte der Aktionsradius auf 10 Kilometer vergrößert werden.

Zur Übergabe wird die Drohne nicht landen, sondern die ausgelieferte Speise an einer Leine herablassen. Das soll verhindern, dass die Drohne bei der Landung Passanten gefährdet oder verletzt. Sollte jemand auf die Idee kommen, an der Leine zu ziehen, um den Copter zum Erdboden herunterzuholen, kappt der Copter die Leine und entkommt.

Die Lieferdrohnen sind bald startklar

Möglich ist das wegen der Gesetzgebung in Neuseeland. Das Land habe "die zukunftsweisendsten Luftfahrtgesetze der Welt", sagt Flirtey-Chef Matt Sweeny. Domino's will einen Feldversuch mit den Lieferdrohnen beginnen, sobald das Unternehmen eine Genehmigung der Luftfahrtbehörde hat. Start für den Feldversuch soll noch in diesem Jahr sein. Wo in Neuseeland die ersten unbemannten Pizza-Ausflieger abheben werden, hält Domino's noch geheim.

Die Zahl der Lieferungen sei so stark gestiegen, dass sich das Unternehmen nach neuen Liefermöglichkeiten umschauen müsse, sagt Domino's. Die Copter seien da eine weitere Option, neben Autos, Motorrollern und E-Bikes. Außerdem testet Domino's die Pizzaauslieferung per fahrendem Roboter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

quineloe 26. Aug 2016

Am besten aber vorher fleißig üben mit dem "sich dem SEK ergeben", wenn man vor hat mit...

der_wahre_hannes 26. Aug 2016

Wie im Schlaraffenland.


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /