Abo
  • Services:

Domainverwaltung: Sabine Dolderer verlässt die Denic

Denic-Vorstand Sabine Dolderer zieht sich aus dem Vorstand der zentralen Registrierungsstelle und technischen Betreibergesellschaft der deutschen Länderdomain .de Ende Februar 2014 zurück. Dolderer ist seit 1994 mit der Denic verbunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sabine Dolderer verlässt die Denic.
Sabine Dolderer verlässt die Denic. (Bild: Denic)

Seit 1997 prägte Sabine Dolderer maßgeblich den Auf- und Ausbau der Domainverwaltung unterhalb der Top-Level-Domain .de, von 1997 bis 2001 als Geschäftsführerin den Geschäftsbetrieb und die Dienste, 2001 wurde sie hauptamtliches Vorstandsmitglied. Derzeit hat sie die Position der Vorstandsvorsitzenden der Genossenschaft inne und verantwortet damit alle nichttechnischen Geschäftsbereiche. Nun kündigte sie ihren Rückzug zum 28. Februar 2014 an.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Dolderer hatte bereits einmal 2007 die Denic verlassen. Sie legte damals ihre Ämter mit sofortiger Wirkung nieder, kehrte aber nach einigen Änderungen in der Besetzung des Aufsichtsrates wieder zur Denic zurück.

Dolderer war schon seit 1994 in das Projekt Denic involviert, das damals noch im universitären Umfeld beheimatet war. Seitdem hat sich die Top-Level-Domain .de zur meistgenutzten Länderdomain mit aktuell mehr als 15,5 Millionen Registrierungen entwickelt.

Auch im europäischen und internationalen Bereich hat sich Dolderer engagiert: Sie war von 2000 bis 2004 Schatzmeisterin von Centr (Council of European National Top Level Domain Registries), der Vereinigung der europäischen Domain-Registrierungsstellen, und gehörte von 2007 bis 2010 dem Centr-Direktorium an.

Was sie in Zukunft machen wird, steht noch nicht fest: "Meine fast 17 Jahre an der Spitze des Unternehmens, von der Gründung der Genossenschaft bis heute, vom Startup bis zum Mittelständler mit rund 120 Beschäftigten, waren eine unglaublich spannende und erfüllende Zeit, und ich blicke sehr gerne darauf zurück. Aber nun, wo das Kind 'groß' geworden ist, reizt es mich, meinem Gestaltungswillen noch einmal eine neue Richtung zu geben", erklärte Dolderer.

Auch die Denic hat noch nicht entschieden, wer die Aufgaben von Sabine Dolderer übernehmen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€
  3. bei Alternate bestellen

das Keks 24. Sep 2013

Bei "Denic" muss ich immer an das Video denken: Bastis Corner V - live - Denix

Terrier 24. Sep 2013

kwt.

J.K. 23. Sep 2013

kwt


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /