Dolby Voice: Bessere Sprachqualität für Videotelefonate

Die ersten Notebooks mit Integration von Dolby Voice kommen von Lenovo.

Artikel veröffentlicht am ,
Dolby Voice soll Sprachqualität verbessern.
Dolby Voice soll Sprachqualität verbessern. (Bild: Dolby)

Dolby hat anlässlich der CES 2021 eine Technik namens Dolby Voice speziell für Notebooks vorgestellt. Mit der Audiotechnik soll die Qualität bei Telefon- oder Videokonferenzen verbessert werden. Beim Einsatz ist keine spezielle Hardware erforderlich. Zur CES 2021 wurden mit dem neuen Thinkpad X1 Carbon und dem neuen X1 Yoga Notebooks vorgestellt, die bereits mit Dolby Voice ausgestattet sind.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  2. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
Detailsuche

Mit Dolby Voice sollen sich lange Videokonferenzen oder Telefonate weniger ermüdend anfühlen. Allgemein sollen damit alle Gesprächsteilnehmer klarer und natürlicher klingen. Dabei werden die Mikrofone und Lautsprecher verwendet, die im Notebook eingebaut sind.

Wenn sich jemand weiter weg vom Notebook befindet oder leiser spricht, soll die Dolby-Technik das erkennen und den Ton eines Anrufs entsprechend aufwerten, so dass alle Gesprächsteilnehmer gut für die anderen zu verstehen sind. Zudem nutzt die Dolby-Technik Maßnahmen zur Rauschunterdrückung und zur Vermeidung von Echoeffekten. Aber auch störende Hintergrundgeräusche sollen minimiert werden können, allerdings kommt dabei kein Active Noise Cancellation (ANC) zum Einsatz.

Dolby Voice bietet eine Stimmentrennung

Zudem soll Dolby Voice unterschiedliche Stimmen trennen können und die Sprachverständlichkeit verbessern, wenn mehrere Personen zur gleichen Zeit sprechen. Das greift allerdings nur beim Dienst Zoom und auch nur, wenn die im Notebook eingebauten Mikrofone verwendet werden.

Alle übrigen Gesprächsverbesserungen durch Dolby Voice sollen auch dann zur Verfügung stehen, wenn über ein Kabel ein externes Mikrofon am Notebook betrieben wird. Allgemein soll Dolby Voice sowohl auf Mikrofon- als auch auf Lautsprecherebene funktionieren. Für eine Verbesserung der Sprachqualität bei Telefon- oder Videokonferenzen müssen also nicht alle ein Dolby-Voice-Gerät im Einsatz haben.

Für die Konfiguration von Dolby Voice wird es eine Software geben. Dolby hat keine Angaben dazu gemacht, welche weiteren Notebooks auf den Markt kommen werden, die mit Dolby Voice ausgestattet sein werden. Es ist zudem nicht bekannt, ob Dolby Voice nachträglich für bereits auf dem Markt befindliche Geräte kommen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Ykandor 14. Jan 2021

Genau so isses! Weiß ja wohl auch jeder Single über 40.

HabeHandy 12. Jan 2021

Schön das Lenovo sich den Thema Tonqualität widmet, aber langsam wäre es Zeit Kameras zu...

863a4e2c82af03f... 12. Jan 2021

Genau, du kannst einfach so eine fachkundige Aussage treffen anhand eines Artikels...

McWiesel 12. Jan 2021

Aber das ist auch zum großen Teil schuld der Softwarehersteller. Früher war es normal...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /