Nicht jeder A/V-Receiver bekommt ein Atmos-Update

Die Ansprüche an den A/V-Receiver sind allerdings höher, da er nicht mehr Kanäle dekodieren muss, sondern Objekte mit Positionsmetadaten. Der Verstärker weist dann die Signale der Objekte den entsprechenden Lautsprechern zu - wie im Kino unabhängig von der Lautsprecherkonstellation oder den Kanälen. Das unterscheidet Atmos vom Auro-System, das kanalbasiert arbeitet. Es wird einige Receiver geben, die noch nicht lange auf dem Markt sind und per Firmware-Upgrade Dolby Atmos unterstützen können. Die Mehrzahl sind jedoch neue Produkte.

Unproblematisch ist die Blu-ray, wie Dolby verspricht. In vielen Fällen wird ein Blu-ray-Player eine Atmos-Blu-ray einfach abspielen und Atmos per Bitstream an den Receiver schicken. Es wird allerdings einzelne Blu-ray-Player geben, die per Firmware-Upgrade auf den aktuellen Blu-ray-Standard gebracht werden müssen, da Atmos für den Standard nichts Besonderes ist. Eher ist Atmos abgespeckt, um in die Blu-ray-Spezifikation hineinzupassen.

Fast 30 Säle in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Wer sich für Dolby Atmos interessiert und es Probe hören will, hat auch jetzt noch Probleme, sich entsprechendes Material anzuschauen. Dolby Atmos gibt es überwiegend in Kinos von Großstädten, allerdings nur in einzelnen Sälen. Die meisten solcher Säle gibt es in Deutschland, nämlich 18. In Österreich sind es laut Dolby sechs, in der Schweiz fünf.

Für die Dauer der Ifa bleiben das 7.1.4-System und der 5.1.4-Prototyp in Teufels Ladengeschäft im Bikinihaus aufgebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Dolby Atmos im Heimkino kommt nicht ans richtige Kino heran
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anonymer Nutzer 11. Sep 2014

Man sollte ergänzen, bestimmte Filme (gerade Komödien oder Horrorfilme) kann man sich...

HubertHans 10. Sep 2014

Eben nicht. Stereo-Lautsprecher eigenen sich nciht weil man punktgenau im Sweetspot sein...

HubertHans 04. Sep 2014

DSP ist nicht gleich DSP. Qualitativ kann es extreme Unterschiede geben. Das SRC der...

Spawn182 04. Sep 2014

Gehe in ein Kino, in das auch Kino-Publikum geht und die meisten deiner Probleme sind...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /