Abo
  • Services:
Anzeige
Separate Sicherheitsupdates für El Capitan und Yosemite sind dokumentiert.
Separate Sicherheitsupdates für El Capitan und Yosemite sind dokumentiert. (Bild: Screenshot Golem.de)

Dokumentationsschwächen: Unklares Sicherheitsupdate für OS X Yosemite und El Capitan

Separate Sicherheitsupdates für El Capitan und Yosemite sind dokumentiert.
Separate Sicherheitsupdates für El Capitan und Yosemite sind dokumentiert. (Bild: Screenshot Golem.de)

Mit erheblicher Verspätung hat Apple Sicherheitsupdates für El Capitan und Yosemite veröffentlicht. Beseitigt werden aber laut Dokumentation nicht alle Lücken, die Sierra alias MacOS 10.12 als Sicherheitsupdate für El Capitan geschlossen hatte.

Am 28. Oktober 2016 hat Apple die Dokumentation der geschlossenen Sicherheitslücken aktualisiert und damit teilweise klargestellt, was die Sicherheitsupdates 2016-002 für El Capitan (OS X 10.11) und 2016-006 für Yosemite (OS X 10.10) an Problemen beseitigen. Die Updates wurden am 24. Oktober 2016 veröffentlicht. Laut Apple wurden die Einträge in dem Security-Dokument am 25. Oktober nachgetragen. Doch wir haben das Dokument beobachtet, und die Einträge sind erst am 28. Oktober aufgetaucht. Passend zu dem Änderungsdatum am Ende des Dokuments.

Anzeige

Keine Informationen über die Mailingliste

Über die Security-Mailingliste wurden die Informationen zudem bisher nicht geteilt. Ein seitens Apple ungewöhnliches Vorgehen, werden doch die Anwender und insbesondere Administratoren sonst dort zuerst informiert. Seit Sierra fährt Apple eine andere Strategie. Die ersten Ankündigungen werden zwar über die Sicherheitsmailingliste verschickt. Modifikationen jener Ankündigungen werden aber nicht mehr darüber kommuniziert. Das passiert nur noch über die Webseite. Das ist insbesondere deswegen ärgerlich, weil Apple teilweise kritische Sicherheitslücken erst im Nachhinein mit stillen Updates offenbart.

Das Sicherheitsupdate 2016-002 für El Capitan schließt angeblich nur acht Sicherheitslücken, das Yosemite-Update fünf. Zum Vergleich: Sierra (MacOS 10.12) als Sicherheitsupdate schließt in El Capitan über 40 Sicherheitslücken. Das entsprechende Dokument wurde noch einmal am 24. Oktober modifiziert. Hinweise darauf, dass 2016-002 und 2016-006 diese Sicherheitsprobleme mit beseitigen, gibt es nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass Apple diese schlicht nicht mehr für Administratoren dokumentiert. Dass Apple ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, das nicht kumulativ alte Probleme mit beseitigt, wäre jedenfalls äußerst ungewöhnlich.

Üblicherweise sind die Sicherheitsupdates vollständig

Die Hinweise verdichten sich damit, dass Apple nach über einem Monat jetzt eine Alternative anbietet. Zuvor ließ Apple El-Capitan- und Yosemite-Nutzer im Ungewissen, was den Sicherheitsstand des Betriebssystems angeht. Insbesondere El-Capitan-Nutzern hatten nur zwei Möglichkeiten: Entweder wird eine erstaunlich hohe Anzahl kritischer Sicherheitslücken offengelassen, oder die Anwender aktualisieren auf Sierra.

Apple hat nur minimal kommuniziert, ob es ein Sicherheitsupdate geben wird, was bei anderen Softwareprodukten dieser Größenordnung eigentlich Standard ist. Eine Beta-Version wurde unter Stillschweigevereinbarung verteilt. Trotz Apples Wunsch, die Sicherheitsupdates geheimzuhalten, wurde allerdings vereinzelt darüber gesprochen. Ende September behandelten wir die Thematik deswegen im Artikel: 'Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X'.

Die Sicherheitsupdates stehen bereits seit einigen Tagen über die Software-Aktualisierung bereit. Alternativ können sie über den Download-Bereich einzeln heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
lanG 30. Okt 2016

[ ] Du hast den Artikel gelesen und versuchst die aufgenommenen Informationen objektiv zu...

Moe479 29. Okt 2016

nicht nur ... das ist auch die realsatierische umsetzung des 3. Clarkeschen Gesetzes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  2. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  3. Sprimag Spritzmaschinenbau GmbH & Co. KG, Kirchheim unter Teck
  4. TUI AG, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)
  3. 59,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  2. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  3. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  4. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  5. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  6. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  7. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  8. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt zur Pflicht

  9. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  10. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: 2020!? Und die Personalien?

    Dwalinn | 09:25

  2. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    tomatentee | 09:25

  3. Was Hans schon nicht kann...

    AngryFrog | 09:23

  4. Brechend: Die Dosis macht das Gift

    MrHurz | 09:23

  5. Ich fänds gut

    dabbes | 09:21


  1. 09:42

  2. 09:25

  3. 09:08

  4. 08:30

  5. 08:21

  6. 07:17

  7. 18:08

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel