Von Colorado nach Belize in den Dschungel

McAfees Name wird unweigerlich mit seiner Antivirensoftware verbunden bleiben, obwohl er 1994 millionenschwer das von ihm gegründete Unternehmen, das heute Intel gehört, endgültig verlässt. McAfee selbst widmet sich stattdessen dem Relational Yoga, wie er es nannte, auf einem entlegenen Grundstück in Colorado. Im Film wird berichtet, seine Schüler hätten ihn sogar angehimmelt.

Die Finanzkrise schrumpfte McAfees Vermögen

Stellenmarkt
  1. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. Senior Problemmanager Automotive - Infotainment / Connectivity (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
Detailsuche

Zwar wird im Film erwähnt, dass McAfee nebenbei in riesige Häuser auf teuren Grundstücken investiert. In der Immobilien- und Finanzkrise von 2007 schrumpft sein Vermögen aber von geschätzten 100 auf 4 Millionen US-Dollar. So erfuhr es die New York Times von ihm selbst.

Am Abgrund nach Belize

Ob dieser erhebliche finanzielle Verlust ursächlich der Grund für McAfees Umzug nach Belize in den Ort San Pedro war, bleibt im Film unkommentiert. Forderungen durch Gläubiger und zu hohe Steuern schlagen McAfee in die Flucht aus den USA, mit seinem verbleibenden Vermögen. Nach seinem Weggang von McAfee ist das eine erste von vielen weiteren Fluchten, ließe sich sagen.

In Belize ist er nicht der einzige US-Bürger und Millionär. Es locken die Karibik und ein Haus direkt am Strand. So ein Bau wäre in den USA wegen der vielen Verbote dort nicht möglich gewesen, sagte er einmal in einem Interview.

McAfees Geld regiert die Welt

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ohnehin seien Steuern illegal, schwadronierte er noch 2019 bei Fox News - wie viele aus der extrem libertären Szene in den USA. Mit genügend Geld könne man in Belize so ziemlich alles erreichen. Medienwirksam spendet er der örtlichen Polizei Computer, Waffen, Taser und sogar ein Motorboot.

Antibiotika statt Antivirus

Der Film klammert auch folgende Episode aus: 2010 zieht es McAfee in den Dschungel von Belize nach Orange Walk Town. Dort will er ein Antibiotikum auf pflanzlicher Basis entwickeln lassen. Nach Yoga also ein Naturheilmittel, ein Antivirenprogramm für Menschen sozusagen. Die dafür gegründete Firma trägt den Namen Quorumex. Immer wieder lädt er auch dorthin die Presse ein, um über seine Fortschritte berichten zu lassen. Im Nachhinein stellt sich heraus: Es gibt wenige bis keine. Ein Luftschloss.

Im Dschungel mit zwielichtigen Gestalten

Da hat sich McAfee aber schon mit einer kleinen Armee aus teils zwielichtigen und bis an die Zähne bewaffneten Männern und sehr jungen Frauen umgeben. Es gibt eine Razzia durch - ebenfalls bewaffnete - Fahnder der Gang Supression Unit der belizischen Polizei, die im Labor von Quorumex die Herstellung illegaler Substanzen vermuten und nach illegalen Waffen suchen. McAfee wird kurzzeitig verhaftet, Anklage wird nie erhoben. Nach der Razzia geht McAfee nach San Pedro zurück.

Ob McAfees disruptives und provokantes Verhalten oder eine tatsächliche Faktenlage für die Razzia durch die Polizei ursächlich war, ist eigentlich unerheblich. Sie prägt McAfees Drang nach überbordendem Selbstschutz und fördert sicherlich seine Paranoia. Fortan umgibt er sich stets mit Bodyguards und jeder Menge Waffen. Auf diese ganze Phase geht der Film aber sehr wenig ein. Dabei würde sie den Zuschauern helfen, die Person besser zu verstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Doku zu John McAfee: Seine eigene WahrheitDer Mord, der alles veränderte 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


EssOhPeeAitchEyeEe 15. Sep 2022 / Themenstart

Zum Glück, denn Rechtschreibung scheint nicht deine Stärke zu sein. Brillant ist korrekt so.

Trollversteher 29. Aug 2022 / Themenstart

Schwach finde ich eher, wenn man solch harsche Kritik vom Stapel lässt, obwohl man den...

Trollversteher 29. Aug 2022 / Themenstart

Ja, unappetitlich, aber wenn's das nur gewesen wäre, immer noch seine Privatsache - das...

Trollversteher 29. Aug 2022 / Themenstart

Nein, Vorsicht ist dann angebracht, aber sicher nicht Paranoia, die ist per Definition...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Elektromobilität: Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt
    Elektromobilität
    Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt

    Das Unternehmen Paxos hat ein Hochleistungsladegerät mit Spezialstecker entwickelt. Der Industrie genügt eine weit geringere Leistung, aber autonome Fahrzeuge könnten das ändern.

  2. E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
    E-Mail-Hosting
    "Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

    Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /