Dogecoin-Investor verklagt Musk: Schaden von angeblich 258 Milliarden US-Dollar verursacht

In einer eingereichten Klage wird Elon Musk vorgeworfen, bei Dogecoin Teil eines illegalen Schneeballsystems gewesen zu sein.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Eine Klage wirft Elon Musk vor, bei Dogecoin Teil eines Schneeballsystems gewesen zu sein.
Eine Klage wirft Elon Musk vor, bei Dogecoin Teil eines Schneeballsystems gewesen zu sein. (Bild: Pixabay)

Tech-Milliardär Elon Musk und seine Unternehmen Tesla und SpaceX sind von einem US-Anleger wegen erlittener Verluste mit dem Krypto-Spekulationsobjekt Dogecoin verklagt worden. In der bei einem Gericht in New York eingereichten Klageschrift wirft Keith Johnson Musk und seinen Firmen vor, Teil eines illegalen Schneeballsystems zu sein.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Otto Krahn Group GmbH, Hamburg
  2. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
Detailsuche

Damit sei der Dogecoin-Preis hochgetrieben worden, um ihn dann abstürzen zu lassen. Johnson strebt eine Sammelklage für alle an, die Geld mit Dogecoins verloren haben. Der Kläger beschuldigt Musk, Dogecoin als legitimes Investment dargestellt zu haben, obwohl es keinen Wert habe.

Er will, dass Musk und seine Firmen für das Dreifache aller angeblichen Wertverluste aufkommen, die Dogecoin-Besitzer seit 2019 erlitten haben. Johnson beziffert diese Summe auf 258 Milliarden US-Dollar. Zudem sollten die Beschuldigten die Anwalts- und Verfahrenskosten tragen.

Bisher noch keine Reaktion von Musk

Ob und inwiefern die Klage zugelassen wird, bleibt jedoch abzuwarten. Musk und seine Unternehmen äußerten sich zu den Vorwürfen zunächst nicht.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    31.08.-02.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dogecoin ist eine seit 2013 existierende Digitalwährung, die auf dem zum Internetphänomen avancierten Spaßbild einer japanischen Hundeart basiert und bei der es sich eigentlich um einen Witz handeln sollte. Dennoch entwickelte sich die Digitalwährung 2021 zeitweise zu einem der heißesten Spekulationsobjekte auf dem Finanzmarkt - auch angetrieben von Promis wie Musk, dem bei Twitter gut 98 Millionen Nutzerkonten folgen.

Der Hype um Dogecoin

Die Digitalwährung Dogecoin erreichte im Mai 2021 ein Rekordhoch von 74 Cent. Zuletzt war sie nur noch rund 5 Cent wert. Musk ist mit einem geschätzten Vermögen von gut 200 Milliarden US-Dollar der laut Forbes reichste Mensch der Welt.

Im allgemeinen Abverkauf an den Börsen brach im Zuge von Inflations- und Rezessionssorgen zuletzt auch der Kryptomarkt ein. Nicht nur Dogecoin, auch etabliertere und größere Cyberanlagen wie Bitcoin oder Ether büßten massiv an Wert ein.

Kritiker warnten bei Dogecoin schon lange vor Tendenzen eines Schneeballsystems, bei dem Gewinne nur durch frische Mittel neuer Anleger möglich seien. Selbst bekannte Krypto-Fans hatten Zweifel. Bitcoin-Milliardär Mike Novogratz etwa sagte 2021: "Es ist gefährlich - wenn der Enthusiasmus nachlässt, könnte es steil bergab gehen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GwhE 18. Jun 2022 / Themenstart

Ich will es auch versehen. Was bestimmt der wert eine bitcoins? Es ist und bleibt...

MakiMotora 17. Jun 2022 / Themenstart

Für die basher ist kaufen und teurer verkaufen oft schon ein scam :D

ConstantinPrime 17. Jun 2022 / Themenstart

Ja die finde ich :) Das waren die (Ausdrücke), die er wahllos über alle Coin Assets...

sg-1 17. Jun 2022 / Themenstart

Das ist erst mal eine Anschuldigung. Wie genau macht er das? - also deine Vorstellung...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /