Abo
  • Services:
Anzeige
Gemeinsam Dokumente befreien
Gemeinsam Dokumente befreien (Bild: Document Liberation Project)

Document Liberation Project: Gemeinsame Anstrengung für freie Dateiformate

Mit dem Document Liberation Project soll das Reverse Engineering proprietärer Dateiformate von einer breiteren Community getragen werden. Die aus Libreoffice stammenden Importfunktionen werden bereits vielfach wiederverwendet.

Anzeige

Einer der bekanntesten Entwickler von Libreoffice, Michael Meeks, benannte als eines der Projektziele, Nutzer in die ODF-Welt ziehen zu wollen. Dafür implementieren die Entwickler Importbibliotheken proprietärer Formate, welche mittlerweile auch von anderen Projekten wie Inkscape genutzt werden. Um die Zusammenarbeit zu verbessern und zu befördern, ist nun das Document Liberation Project gegründet worden.

Bisher beteiligen sich nur Libreoffice-Entwickler und das Re-Lab-Team am Reverse Engineering proprietärer Dateiformate, was den Importfunktionen in der freien Office-Suite dient. Die Bibliotheken finden mittlerweile aber auch Verwendung in anderen Projekten, wie Abiword, Calligra oder auch Inkscape. Nur blieb eine projektübergreifende Beteiligung bisher aus.

Gemeinsam für die Nutzer

Die Document Foundation, die rechtliche Organisation von Libreoffice, erhofft sich durch das Document Liberation Project vor allem eine größere Beteiligung verschiedener Programmierer. Denn bisher fielen die Beiträge externe Entwickler eher gering aus, wie das Team in einem Interview mit Libre Graphics World bestätigt.

Von den Anstrengungen des Projekts sollen vor allem Nutzer von alten Formaten profitieren, deren proprietäre Anwendungen nicht mehr gepflegt werden, was besonders öffentliche Organisationen oder auch kleinere Unternehmen betrifft.

Zu den bereits unterstützten Formaten sollen auch noch weitere hinzukommen. Geplant sind derzeit etwa die Erweiterung um die Formate von Apples Pages und Numbers ebenso wie jene von Staroffice oder auch Adobes Pagemaker. Der Export in das Epub-Format soll ebenso folgen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. aruba informatik GmbH, Fellbach
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg GmbH & Co. Nürnberger Nachrichten, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 6,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  2. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  3. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  4. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  5. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  6. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  7. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor

  8. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  9. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  10. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

Play Austria: Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
Play Austria
Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
  1. Human Head Studios Nach 17 Jahren kommt die Fortsetzung für Rune
  2. Indiegames Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse
  3. Spielebranche Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  1. Entwickelt in Schilda

    Bembelzischer | 17:06

  2. Re: OpenAI schlägt DOTA2 Profi

    Teeklee | 17:03

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Mumu | 17:03

  4. Re: Unsinnige Diskussion um CO2

    FreierLukas | 17:01

  5. Lawrows verzerrte Wahrheit

    Friedhelm | 16:57


  1. 16:47

  2. 16:32

  3. 16:22

  4. 16:16

  5. 14:28

  6. 13:55

  7. 13:40

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel