Abo
  • Services:

Document Foundation: Libreoffice 6.2 bringt offiziell neues Design

Mit dem Projekt Muffin arbeitet die Libreoffice-Community seit mehr als zwei Jahren an einer neuen Oberfläche. Nach langen Experimenten ist die sogenannte Notebookbar nun offiziell stabil verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Libreoffice steht in Version 6.2 bereit.
Libreoffice steht in Version 6.2 bereit. (Bild: Pixabay)

Die gemeinnützige Document Foundation hat Version 6.2 ihrer freien Officesuite Libreoffice veröffentlicht. Als größte Neuerung zählen die Entwickler die neu gestaltete Oberfläche auf, die als "radikaler neuer Ansatz" beschrieben wird. Die Arbeiten daran hat das Team bereits Ende des Jahres 2016 unter dem Projektnamen Muffin angekündigt.

Stellenmarkt
  1. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Die Konzeptidee ist dabei, für die Nutzer verschiedene Optionen für die Oberfläche bereitzustellen, um die verfügbare Anzeige möglichst gut auszufüllen. Deshalb wird das Ergebnis des Projekts Muffin auch schlicht als Notebookbar bezeichnet, es liefert die Möglichkeit, das Menü etwa in verschiedenen Reitern zu gruppieren. Eine der nun vorhandenen Darstellungsoptionen ist an das sogenannte Ribbon-Design von Microsofts Office-Suite angelehnt, was Nutzern eine gewisse Vertrautheit bieten solle, wie es in der Ankündigung heißt.

  • Die neuen Designs in Libreoffice (Bild: Document Foundation)
  • Die neuen Designs in Libreoffice (Bild: Document Foundation)
Die neuen Designs in Libreoffice (Bild: Document Foundation)

Zusätzlich zu dem nun offiziell verfügbaren neuen Aussehen hat das Libreoffice-Team das Filtern von Schlüsselworten in der Hilfe verbessert, die verschiedenen Kontextmenüs aufgeräumt und außerdem die Aufzeichnung von Änderungen bei einer besonders großen Anzahl dieser beschleunigt. In Tabellen können nun zudem reguläre Ausdrücke zum Abgleich und dem Ersetzen von Inhalten verwendet werden.

Wie üblich betonen die Entwickler, die Interoperabilität zu proprietären Dateiformaten auch mit der aktuellen Version 6.2 verbessert zu haben. Das gelte insbesondere für Diagramme und Animationen sowie für "Funktionen zur Dokumentensicherheit mit agiler Verschlüsselung und HMAC-Verifizierung". Eine Liste weiterer Neuerungen findet sich in den offiziellen Release Notes. Die Version 6.2 von Libreoffice steht für Windows, MacOS und Linux zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. 99,90€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. ab 225€

FreiGeistler 16. Feb 2019

Weil es Dinge enthält, die nicht dem wackligen, unter Korruptionsvorwürfen...

Ach 13. Feb 2019

Wenns ja nur der ziemlich kontraintuitive Menüpunkt "Barrierefreiheit" wäre, unter dem...

igor37 13. Feb 2019

Die Standard-Oberfläche ist identisch, man kann optional eben auf die "Notebookbar...

Cerdo 13. Feb 2019

Ich hab Office-Programme fast nie im Vollbild. Meistens belegen die genau die Hälfte...

Spiritogre 13. Feb 2019

Wenn man nur einfache Dokumente ohne spezielle Features und Formatierungen hat, dann...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /