Abo
  • IT-Karriere:

Docsis 3.1: Vodafone kurz vor Start von Gigabit im Kabelnetz

Noch ist nicht offiziell, wo Vodafone zuerst 1 GBit/s Download und 100 MBit/s Upload anbietet. Doch die erste Region wird bald Gigabit mit Docsis 3.1 bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbebild von Vodafone
Werbebild von Vodafone (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone bereitet aktuell bereits den Start des neuen Gigabit-Angebotes in den ersten Regionen im Kabelnetz des Unternehmens vor. Das sagte Unternehmenssprecherin Heike Koring Golem.de auf Anfrage. "Konkrete Informationen, ab wann der neue Geschwindigkeitsstandard in den jeweiligen Städten und Gemeinden zur Verfügung steht sowie Informationen zum Produktangebot inklusive der Preisgestaltung geben wir rechtzeitig zum Vermarktungsstart bekannt."

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Vodafone führt den Kabelnetzstandard Docsis 3.1 in der Pilotregion Landshut und Dingolfing ein, wo der Konzern die Analogabschaltung begonnen hat. Das erklärte Koring zuvor. "Wir werden Docsis 3.1 dann in den kommenden Monaten einsetzen", sagte sie.

Nach der Analogabschaltung "können wir in unserem Kabelnetz mit Docsis 3.1 ein Gigabit pro Sekunde anbieten", sagte ein Vodafone-Sprecher im Januar 2017. Erste Produkte würden wohl 1 GBit/s Download und 100 MBit/s Upload aufweisen. Full Duplex als Ergänzung zu Docsis 3.1 komme in einigen Jahren.

Vodafone: Analogabschaltung geht weiter

Fest stehen auch die weiteren Termine und Regionen, an denen Vodafone als Nächstes die analogen TV- und Radiosender abschaltet. Bremen und das niedersächsische Umland von Bremen werden am 7. August umgestellt, am 8. August Bremerhaven und das niedersächsische Umland von Bremerhaven, Lübeck und Region am 21. August. Weitere größere Analogabschaltungen folgen in Trier und Region am 23. August, Kiel und Region am 28. August, Braunschweig und Umland am 29. August sowie Regensburg und Region am 30. August. Aufgrund der großen Anzahl der an das regionale Kabelnetz angeschlossenen Haushalte gibt es für München und die Region drei Umstellungstermine: 4. September, 5. September und 11. September.

Um dann auch wirklich die hohen Datenraten liefern zu können, muss Vodafone die Cluster verkleinern und dafür auch in Tiefbau investieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 279,90€
  3. 229€ (Bestpreis!)

M.P. 03. Jun 2018

Full Duplex Docsis ist höhere Hochfrequenz-Magie ;-) Da wird gleichzeitig auf den...

Myxin 31. Mai 2018

400/40 für 43¤ bei UM is ok.

LinuxMcBook 30. Mai 2018

Die Telekom hat selber auch Anschlüsse im GB Bereich. Nur scheinbar wollten nicht so...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /