• IT-Karriere:
  • Services:

Docsis 3.1: Vodafone Kabel bietet Gigabit günstiger in weiteren Städten

Vodafone treibt den Ausbau mit Docsis 3.1 weiter voran. Auf Bayern folgt Sachsen. Der deutschlandweite Ausbau ist ein Milliarden-Euro-Projekt. Leipzig bekommt einen kräftigen Preisnachlass.

Artikel veröffentlicht am ,
Skyline von Dresden: Sachsen wird Gigaland.
Skyline von Dresden: Sachsen wird Gigaland. (Bild: Vodafone)

Leipzig ist die erste Gigabit-City in Sachsen, in der Vodafone seine Kabelnetz-Internetanschlüsse mit Gigabit-Geschwindigkeit im Download anbietet. Das gab das Unternehmen am 23. Oktober 2018 bekannt. Den Startschuss gaben heute Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Vodafone-Deutschland Chef Hannes Ametsreiter.

Stellenmarkt
  1. Westfälische Lebensmittelwerke Lindemann GmbH & Co. KG', Bünde
  2. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf

Kretschmer: "Schnelles Internet ist ein entscheidender Standortfaktor. Mir ist wichtig, dass wir hier schneller als bisher vorankommen. Denn der Breitband-Ausbau ist wichtig für Wirtschaft, Innovationen und für Wachstum gerade auch im Mittelstand."

Nürnberg, Landshut, Dingolfing und Fürth waren die ersten Städte, in denen der Netzbetreiber Gigabit-Anschlüsse mit Docsis 3.1 anbot. Ametsreiter erklärte: "Bis zum Jahresende werden wir über unser Kabel-Glasfasernetz allein in diesem Bundesland über 500.000 Haushalte mit Gigabit versorgen. Das sind mehr als drei Viertel unserer gesamten sächsischen Kabelhaushalte." In den 13 Kabelbundesländern von Vodafone sollen bis zum Jahresende mehr als sechs Millionen Haushalte über das Kabelnetz mit Gigabit-Geschwindigkeit versorgt sein. Grundlage sei ein "Milliarden Euro schweres Ausbauprogramm".

Der Kabel-Tarif bietet im Download bis zu 1.000 und für den Upload bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Im Tarif Red Internet & Phone 1000 Cable ist neben der Internet- auch eine Telefonie-Flatrate in alle deutschen Festnetze enthalten. In den ersten 12 Monaten zahlen Kunden einen monatlichen Basispreis von 19,99 Euro. Ab dem 13. Monat kostet der Gigabit-Tarif 69,99 Euro pro Monat. Daraus ergibt sich bei 24 Monaten Vertragslaufzeit ein Monatspreis von 45 Euro.

In Leipzig bietet Vodafone ein besonderes Angebot: Wer in den kommenden drei Monaten den neuen Tarif bucht, erhält den Gigabit-Anschluss zum Preis eines 500 Megabit-Anschlusses. Ab dem zweiten Vertragsjahr bekommen die Kunden so einen monatlichen Preisnachlass in Höhe von 20 Euro. Der Basispreis liegt dann ab dem 13. Monat dauerhaft bei 49,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)

perpetuum.mobile 27. Okt 2018

Hallo Sagt Mal, hat einer Ahnung, ob bei Vodafone alte Router wie die Fritzbox 6490nach...

MaGru 24. Okt 2018

Diese Möglichkeit besteht bei den Kabelangeboten von Vodafone immer. Wem dann der...

narfomat 24. Okt 2018

wenn nur VDSL anliegen WÜRDE dann wäre die info für mich gut, danke dafür. andererseits...

Spaghetticode 24. Okt 2018

Bei größeren Kabelanlagen in Sachsen ( 1000 Haushalte) ist UKW bis Ende des...

M.P. 24. Okt 2018

Der "Spaß" mit zäher Internet-Verbindung zu Stoßzeiten ist bei mir vorbei, seit ich bei...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /