Abo
  • IT-Karriere:

Docsis 3.1: Vodafone garantiert 600 MBit/s beim Gigabit-Anschluss

Die neuen Gigabit-Anschlüsse von Vodafone kommen mit einer Mindestdatenrate. Doch laut Bundesnetzagentur muss die Maximalgeschwindigkeit erreicht werden. Zumindest manchmal.

Artikel veröffentlicht am ,
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (l.) und Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (l.) und Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone sichert den Nutzern seines neuen Gigabit-Zugangs im Kabelnetz eine Mindestdatenrate zu. Das sagte Unternehmenssprecher Thorsten Höpken Golem.de auf Anfrage. "Wir garantieren eine Bandbreite zwischen 600 und 1.000 MBit/s." Kunden in einigen bayerischen Städten können den Kabeltarif Red Internet & Phone 1000 Cable buchen. Der Kabeltarif bietet im Download bis zu 1.000 und für den Upload bis zu 50 MBit/s.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

In den AGB erklärt Vodafone dazu, dass bei Gigabit-Zugängen minimal eine Datenübertragungsrate von 600 MBit/s geboten wird. Normalerweise werden 800 MBit/s erreicht. Maximal seien 1000 MBit/s möglich. Im Upload werden minimal Datenraten vom 15 MBit/s, normalerweise 35 MBit/s und maximal 50 MBit/s erreicht.

Bundesnetzagentur: was erlaubt ist bei der Datenrate

Nutzer müssen nicht jede Einschränkung bei der Datenübertragungsrate im Festnetz hinnehmen. Laut Bundesnetzagentur liege eine nicht vertragskonforme Leistung vor, wenn nicht mindestens einmal in einem Messzeitraum 90 Prozent der vertraglich vereinbarten Maximalgeschwindigkeit erreicht werden. Dabei hält es die Bundesnetzagentur für erforderlich, dass mindestens 20 Messungen an zwei unterschiedlichen Tagen vorgenommen werden.

Nürnberg, Landshut, Dingolfing und Fürth sind die Städte, in denen der Netzbetreiber Gigabit-Anschlüsse anbietet. "In den nächsten neun Monaten bringen wir 20 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger ans Gigabit." Mehr als 70 Städte würden Gigabit-Datenraten erhalten, darunter auch Metropolen wie München und Hamburg. Damit wolle man auch bei hoher Auslastung laut Planung möglichst nicht unter 70 bis 80 Prozent der beworbenen Datenrate fallen, hatte Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter am 11. Juni 2018 erklärt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

yudji 02. Okt 2018

Die sollen mal aufhören so viel Bullshit zu erzählen und lieber erstmal zusehen dass ihre...

DASPRiD 02. Okt 2018

Also dann 0,93 Gibibit/s klingt nicht mehr so interessant ;D

|=H 02. Okt 2018

Dann müsste der Preis erst nach ersten Messungen berechnet werden, beide Seiten haben...

RipClaw 02. Okt 2018

Mehr ist technisch im Moment nicht drinnen. Erst müssen die ganzen Verstärker...

Anonymer Nutzer 02. Okt 2018

dann wäre ja auch 0 bis x für dich okay? einzig richtig wäre, wer wert x bewirbt hat den...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /