Abo
  • Services:

Docsis 3.1: Unitymedias zweite Gigabit-City wird Frankfurt

Der Ausbau von 90 Prozent der Haushalte in Frankfurt am Main mit Docsis 3.1 kostet 30 Millionen Euro. "Wir haben über Cluster-Splits viel Kapazität ins Netz gebracht", sagt Unitymedia-Chef Lutz Schüler.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Runde auf der Bühne
Die Runde auf der Bühne (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Unitymedia wird Frankfurt am Main mit Docsis 3.1 zur Gigabit-City ausbauen. Das gab das Unternehmen am 6. Juni 2018 bekannt. Der Netzausbau wurde im Beisein von Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) auf dem Hessischen Breitbandgipfel angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Nach Bochum bringt Unitymedia in Frankfurt Gigabit-Zugänge mit bis zu 50 MBit/s im Upload. Im Oktober 2018 erhalten rund 380.000 Frankfurter Haushalte sowie Unternehmen Zugang zu Gigabit-Geschwindigkeiten. Die Stadt hatte 415.170 Haushalte im Jahr 2016.

"Wir haben über Cluster-Splits viel Kapazität ins Netz gebracht", sagte Unitymedia-Chef Lutz Schüler. "Wir werden in ein paar Jahren hier wieder stehen, und sie werden mich fragen, wann kommen 10 Gigabit pro Sekunde."

Unitymedia: 100 Euro für Neukunden

Der Zugang wird für Neukunden bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten 100 Euro kosten. "In Bochum haben wir für das Gigabit schon 200 Kunden", sagte Schüler. "Wir haben in den vergangenen Jahren in Frankfurt 30 Millionen Euro investiert."

"Gigabitzugänge sollen nicht nur den Bankern, sondern auch der Seniorin zur Verfügung stehen, der die Enkel dann erklären, wie es geht", sagte Al-Wazir. Der Glasfaserausbau in Hessen koste Milliarden Euro, genauer ließe sich dies noch nicht beziffern. An Glasfaser führe aber kein Weg vorbei. Der Ausbau müsse marktgetrieben erfolgen. Bis zum Jahr 2030 solle es überall FTTB (Fiber To The Building) geben - was in den Häusern passiere, sei Sache der Besitzer.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 16,99€
  3. 1,29€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

RedRose 07. Jun 2018 / Themenstart

Verhältnis mäßig dennoch ein Witz. Weil locker je nach Vertrag innerhalb eines Jahres...

LinuxMcBook 06. Jun 2018 / Themenstart

Ich will auch nicht verhätschelt werden. Aber es gibt Vermieter, die lassen nicht mal...

DASPRiD 06. Jun 2018 / Themenstart

Kurz und knapp: Nein, wieso sollte ich? :)

zuschauer 06. Jun 2018 / Themenstart

Was erwartet Ihr eigentlich noch alles in Eurem Leben? 1. Ein Download (!) von 50 MBit/s...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /