Abo
  • Services:

Docsis 3.1: Unitymedia Kabelrouter für über 1 GBit/s kommt bald

Im Europalabor von Unitymedia/Liberty Global arbeiten die Techniker an einem neuem Kabelrouter für sehr hohe Datenraten. Es geht um Docsis 3.1.

Artikel veröffentlicht am ,
Arris, ein wichtiger Partner von Liberty/Unitymedia
Arris, ein wichtiger Partner von Liberty/Unitymedia (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Liberty Global, in Deutschland Unitymedia, arbeitet intensiv an einem neuen Endgerät nach dem Standard Docsis 3.1. Das sagte Pieter Vervoort, Vice President Connectivity Products bei Liberty Global, am 13. September 2016 in Amsterdam. "Die Entwicklung eines neuen Gateways, einer Docsis 3.1 Connect Box, läuft. Damit werden über 1 GBit/s möglich, es bringt auch neue WiFi-Technik und kommt in nicht allzu ferner Zukunft."

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. KV Telematik GmbH, Berlin

Einen genauen Zeitpunkt für die Fertigstellung und Auslieferung wollte Vervoort noch nicht nennen.

Die Hardwarehersteller, mit denen die Connect Box entwickelt wird, sind Compal von Taiwan und Arris aus den USA. Das fertige Produkt gehört dann jedoch dem weltweit größten Kabelnetzbetreiber Liberty Global.

Auf dem Liberty Global Campus in Amsterdam arbeiten 1.500 Menschen, darunter viele Entwickler. An dem Standort werden auch viele Produkt-Tests unternommen, erklärte Vervoort.

Eine Connect Box für alle Länder

Vervoort: "Wir arbeiten bei der Connect Box an einem globalen Produkt. Die Netzwerke sind zwar noch unterschiedlich, aber es soll dieselbe Hardware geben, und unterschiedlich Software passt sie an das Netzwerk an." Im Liberty-Testlabor in Amsterdam laufen die verschiedensten Connect Boxen aus den Ländern, um Schwachstellen zu finden. Fotos waren hier untersagt.

Um die WiFi-Ausleuchtung im Haus zu verbessern, bietet Liberty den Connect Booster, der das Signal in alle Bereiche der Wohnung oder des Hauses bringen soll. Der Kabelrouter Connect Box wurde erstmals im vierten Quartal 2015 vorgestellt. Die aktuelle Version basiert auf dem aktuellen Standard Docsis 3.0.

Erste Angebote auf Basis von Docsis 3.1 sollen 2017 in Deutschland verfügbar sein. Das hatte der Anga, ein Verband der deutschen Kabelnetzbetreiber, am 5. September 2016 bekannt gegeben. "Bis 2018 ist dann mit Gigabit-Kabel zu rechnen." Zukünftig seien über TV-Kabelnetze Datenübertragungsraten von bis zu 10 GBit/s im Downstream und 1 GBit/s im Upstream möglich. Später sei sogar mit symmetrischen Übertragungsraten im zweistelligen Gigabit-Bereich zu rechnen.

Unitymedia startet noch in diesem Jahr Feldtests für den neuen Kabelnetzstandard Docsis 3.1, wurde im Juni 2016 angekündigt. In Feldtests können einzelne Kunden neue Technologien ausprobieren. Einen Starttermin für Docsis 3.1 hat Unitymedia für Deutschland noch nicht genannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. ab je 2,49€ kaufen

M.P. 15. Sep 2016

Nunja - wieviele frei verkäufliche DOCSIS 3.1 Modems gibt es denn so jenseits des...

M.P. 15. Sep 2016

Gelöscht

Nibbels 14. Sep 2016

Ich ärgere mich jetzt 3 Monate, hatte mit allen beteiligten regen Kontakt und von...

kaymvoit 14. Sep 2016

Gibt ja auch kein Dual Stack für Leute, die schon eine IPv4-IP haben. Da stellt man sich...

M.P. 14. Sep 2016

Man sollte endlich die Artikel-Historie, wie bei Wikipedia einführen, dann kann man...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /