Abo
  • Services:

Docsis 3.1: Unitymedia baut Köln und Düsseldorf auf Gigabit aus

Die nächsten beiden Gigabit-Städte mit Docsis 3.1 stehen fest. Damit greift der Kabelnetzbetreiber Unitymedia direkt Netcologne an, die auch auf FTTB setzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Chef von Unitymedia, Lutz Schüler
Der Chef von Unitymedia, Lutz Schüler (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die nächsten Gigabit-Citys von Unitymedia heißen Köln und Düsseldorf. Das erklärte Unitymedia-Chef Lutz Schüler am 14. Juli 2018 auf der Branchenmesse Anga Com in Köln. Nach Bochum und Frankfurt führt der Kabelnetzbetreiber sowohl die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf als auch Köln in den Gigabit-Bereich.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

"Wir ziehen Glasfaser in unsere Zellen", sagte Schüler. "Auf der letzten Meile müssen wir nicht buddeln. Das schafft der Klingeldraht der Telekom eben nicht." In beiden Städten seien in den vergangenen Jahren jeweils 50 Millionen Euro investiert worden.

Der Ausbau erfolgt schrittweise: Im Dezember 2018 erhalten die ersten Düsseldorfer und Kölner Haushalte sowie ortsansässige Unternehmen Zugang zu Gigabit-Datenübertragungsraten. Die Arbeiten werden voraussichtlich im März 2019 abgeschlossen und somit jeweils 90 Prozent der Haushalte erreichen.

Unitymedia: 100 Euro für das Gigabit

Für Neukunden kostet der Gigabit-Tarif mit der von bis zu 1 GBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload monatlich 100 Euro bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

In Köln ist bereits der Stadtnetzbetreiber Netcologne mit FTTB und G.fast aktiv. Die Zahl der Haushalte, an denen das Netz verfügbar ist, hatte unlängst die Anzahl von 1 Million überschritten.

Peter Adelskamp, Digitalisierungsbeauftragter der Landeshauptstadt Düsseldorf, erklärte: "Wir haben in Düsseldorf ein großes Problem, was Breitband und Glasfaser anbelangt, weil wir keinen lokalen Carrier wie in Köln haben."

Schüler sagte, dass wegen der anstehenden Übernahme von Unitymedia durch Vodafone keine weiteren Gigabit-Städte angekündigt würden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

Proctrap 14. Jun 2018

kommt nur geil über 'n einadrigen Anschluss up & download zu machen, aber 'ne Glasfaser...

Faksimile 14. Jun 2018

In einem vernünftigen Netz wird das WLAN durch Access-Points aufgespannt und der Router...

kamillentee 14. Jun 2018

Düsseldorf hatte mal einen lokalen Carrier, den hat man aber von Arcor aufkaufen lassen...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /