Abo
  • Services:
Anzeige
Docsis 3.1 von Huawei
Docsis 3.1 von Huawei (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Docsis 3.1: Huawei zeigt 10-GBit-Plattform für FTTH und Kabelnetz

Docsis 3.1 von Huawei
Docsis 3.1 von Huawei (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Das TV-Kabelnetz wird bald fast so schnell sein wie das Glasfasernetz. Huawei stellte auf seinem Forum Docsis 3.1 eine fertige Docsis-3.1-Plattform vor.

Huawei hat auf der Branchenmesse Anga Com in Köln eine Plattform für Hybrid Fiber Coaxial (HFC) demonstriert. Sie unterstützt 10 GBit/s nach dem TV-Kabelnetzstandard Docsis 3.1 und 10G PON bei Glasfaser, wie das Unternehmen am 7. Juni 2016 bekanntgab.

Anzeige

Huaweis 10-Gbit/s-HFC-Zugangsplattform besteht aus einem OLT (Optical Line Terminal), einem 10G-PON-Interface-Board, einer Docsis-3.1-basierten D-CCAP (Distributed Converged Cable Access Platform), einem 10G PON ONT (Optical Network Terminal) und einem Unified Network Management System.

Mit dem Kabelstandard Docsis 3.1 lassen sich in Koaxialnetzen Datenraten von bis zu 10 GBit/s im Downstream und bis zu 1 GBit/s im Upstream erzielen. Dabei bleibt das TV-Kabelnetz jedoch ein Shared-Medium.

Jeff Wang, Präsident der Huawei Access Network Product Line, sagte, der chinesische Netzwerkausrüster habe intensiv in Innovationen für Glasfaser-, Koaxial-, Kupferkabel- und Wi-Fi-Technologien investiert. Huawei und Cisco gelten bei Kabelnetzbetreibern in dem Bereich Docsis 3.1 als führend.

Huaweis D-CCAP (Distributed Converged Cable Access Platform) kommt bei Kabelnetzbetreibern in 29 Staaten zum Einsatz, darunter Dänemark, Neuseeland, Finnland, Frankreich, Japan, Russland und Brasilien. Damit würden 40 Millionen Haushalte versorgt. Die 10-GBit/s-FTTH-Ausrüstung wird in Hongkong, Singapur, Japan und China eingesetzt.

Docsis 3.1 arbeitet mit Kanalbandbreiten von 192 MHz im Downstream und 96 MHz im Upstream, die aber bei Bedarf skaliert werden können. Die Obergrenze wurde auf 1,794 MHz angehoben, der Upstream auf 5 MHz bis 204 MHz erweitert.


eye home zur Startseite
baumhausbewohner 08. Jun 2016

Lieber nicht. Nachher heißt es Gewinn für sie Aktionäre um jeden Preis einfahren, siehe...

cb (Golem.de) 08. Jun 2016

Haben wir geändert, vielen Dank für den Hinweis.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€
  2. ab 649,90€
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Smarter

    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

  2. Statt Docker und Kubernetes

    Facebook braucht Tupperware für seine Container

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  4. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  5. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  6. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  7. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  8. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  9. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  10. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Librem 5 KDE unterstützt freies Smartphone mit Plasma-Oberfläche

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

  1. Re: Glaube kaum, dass das genutzt würde.

    Anonymouse | 13:58

  2. Re: Anfängliche Nervereien...

    Cyber | 13:58

  3. Re: Fehlende Geldköfferchen sind das Problem

    Potrimpo | 13:58

  4. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    der_wahre_hannes | 13:58

  5. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    Bauer87 | 13:58


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel