Abo
  • Services:

Docsis 3.1: Auch Tele Columbus bekennt sich zu 10 GBit/s

Der Technikchef von Tele Columbus hat sich zum vollen Ausbau des Koaxialkabels bekannt. Es würden 10 GBit/s im Upload und im Download angestrebt.

Artikel veröffentlicht am ,
Primacom-Techniker
Primacom-Techniker (Bild: Primacom)

Der drittgrößte Kabelnetzbetreiber Tele Columbus wird den neuen Standard Docsis 3.1 einsetzen. Das sagte Ludwig Modra, Chief Technology Officer der Tele-Columbus-Gruppe, am 9. Juni 2016 auf der Branchenmesse Anga Com in Köln. "Wir werden 800 MBit/s bis 1 GBit/s bereits mit Docis 3.0 abbilden. Auch für Docsis 3.1 haben wir konkrete Pläne, die wir in den nächsten Jahren umsetzen werden", sagte Modra.

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Nordrhein-Westfalen
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Einer der großen Vorteile des Koaxialkabels sei, dass es bedarfsgerecht ausgebaut werden könne. Nach den Worten von Modra "stehen die Technologien zur Verfügung und funktionieren. Wir sind auch entschlossen, dem Weg mit Full Duplex zu folgen, um einmal 10 GBit/s im Download und im Upload anbieten zu können."

Marktführer Vodafone Kabel und Unitymedia hatten bereits erklärt, auf den neuen Kabelstandard Docsis 3.1 zu setzen, um höhere Datenübertragungsraten als im Kupferkabel anbieten zu können. Tele Columbus hatte noch kein Bekenntnis zu dem 10-Gigabit-Ausbau abgegeben. Trotz der nicht unerheblichen Kosten werden schließlich alle großen Kabelnetzbetreiber den Standard Docsis 3.1 implementieren müssen, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Tele Columbus hat im vergangenen Jahr den Konkurrenten Primacom übernommen. Der Kaufpreis betrug 711 Millionen Euro. Mit dem anschließenden Kauf von Pepcom kam Tele Columbus auf rund 3,7 Millionen angeschlossene Haushalte. Damit ist der Betreiber in allen Bundesländern vertreten, wenn auch nicht flächendeckend.

Die Anga C om 2016 ist am 9. Juni 2016 mit einer Bilanz von 450 Ausstellern und 18.000 Teilnehmern zu Ende gegangen. Das entspricht einem Besucherzuwachs von 6 Prozent. Am Kongressprogramm nahmen 2.200 Personen teil und damit 16 Prozent mehr als im Vorjahr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 39,99€
  3. (-35%) 38,99€

Youssarian 11. Jun 2016

Das mag wohl sein, allerdings hatte die Telekom keine Wahl: Sie musste das Netz...

Lala Satalin... 10. Jun 2016

Er ist bei Primacom/TC und nicht bei VKD.

jones1024 10. Jun 2016

Nunja, man könnte auch die Gesamtleistung des Segmentes erhöhen (Frequenzerweiterung...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /