Docs.com: Microsoft eröffnet mit Docs neue Dokument-Sharing-Plattform

Microsoft hat mit Docs.com eine Website vorgestellt, auf der Nutzer Dokumente veröffentlichen können, die mit Word, Powerpoint und Excel erstellt wurden. Auch PDFs und Sway-Dokumente können hochgeladen werden. Die Inhalte lassen sich auf Websites einbinden und verlinken.

Artikel veröffentlicht am ,
Docs.com
Docs.com (Bild: Microsoft)

Docs.com heißt Microsofts neue Dokument-Sharing-Plattform, die nur für die Veröffentlichung von Office-Dokumenten vorgesehen ist. Sie steht deshalb nicht in Konkurrenz zu Onedrive. Onedrive ist eher eine Cloudspeicherlösung für beliebige digitale Informationen, während bei Docs.com der Schwerpunkt auf der Präsentation von Dateien liegt.

  • Docs.com (Bild: Microsoft)
Docs.com (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  2. Projektleiter Digitale Transformation (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
Detailsuche

Ein Embedding der Dokumente in eigenen Webseiten oder das Teilen von Links ist ebenfalls möglich. Wer will, kann Sammlungen - sogenannte Collections - aus seinen Dokumenten erstellen. So lassen sich thematisch zusammengehörige Daten gruppieren.

Der Dienst ist noch in der öffentlichen Betaphase. Die geschlossene Betaphase soll laut einem Bericht von Microsoft News im März begonnen haben. Ob es später auch Apps geben wird, die anstelle der Website genutzt werden können, ist ungewiss.

Der Dienst basiert den Informationen von Microsoft News zufolge auf dem Angebot Docs for Facebook, das weiter wie bisher nutzbar ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Atalanttore 09. Aug 2015

Ganz typisch für den Konzern.

Vincent-VEC 06. Aug 2015

War das das mit den Akkustikkopplern? Das habe ich formatiert...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /