Docker Compose: Cloud-Anbieter wollen Standard für Multi-Container-Apps

Zusammen mit Microsoft und Amazon arbeitet Docker an einem offenen Standard für das Compose-Werkzeug. Das soll auch Kubernetes helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Compose hilft beim Zusammenstellen von Apps aus vielen Containern.
Compose hilft beim Zusammenstellen von Apps aus vielen Containern. (Bild: Jean-Pierre Dalbéra/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Container-Spezialisten von Docker haben eine offene Spezifikation für ihr Werkzeug Compose veröffentlicht. Damit lassen sich vergleichsweise einfach Anwendungen erstellen und zusammenführen, die aus mehreren Containern bestehen. Die Software ist zwar Open Source, wird bisher aber nur von Docker selbst verantwortet. Künftig soll sich aber eine großen Community um die Weiterentwicklung und Adaption von Compose kümmern.

Stellenmarkt
  1. First und Second Level Support IT - Bereich Service (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Data Foundation Architect (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
Detailsuche

Laut der Ankündigung von Docker soll das Projekt künftig im Sinne aller interessierten Beteiligten eine offene Community-Führung erhalten. Explizites Ziel ist ein "Standard für die Definition von Multi-Container-Apps", die sowohl auf dem Desktop als auch in der Cloud ausgeführt werden können.

Dazu arbeitet Docker zunächst mit der Cloud-Sparte von Amazon zusammen (AWS) sowie mit Microsoft, das das Werkzeug wohl ebenfalls für seine Azure-Cloud benutzen will. Zusätzlich zu den bereits von Docker Compose unterstützten Plattformen soll die Kooperation es ermöglichen, das Werkzeug künftig auch in Kombination mit Kubernetes oder Amazon Elastic Container Service (ECS) verwenden zu können.

Compose ist zwar bisher sehr weit verbreitet und wird von vielen Entwicklern eingesetzt - laut Docker finden sich mehr als 650.000 Compose-Dateien auf Github. Doch das Werkzeug ist bisher eben hauptsächlich für die Nutzung mit Docker selbst gedacht. Deshalb hat die Kubernetes-Community mit Kompose sogar ein eigenes Werkzeug zur Umwandlung erstellt.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Hilfe der nun offenen Spezifikation und der Unterstützung durch Industrie-Community könnte diese Umwandlung künftig unnötig werden und Kubernetes direkt mit Compose-Containern umgehen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /