Abo
  • Services:
Anzeige
Techniker bei DNS:NET
Techniker bei DNS:NET (Bild: DNS:NET)

DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

Techniker bei DNS:NET
Techniker bei DNS:NET (Bild: DNS:NET)

Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.

Der Netzbetreiber für das Glasfasernetz in der Altmark hat die ersten Haushalte angeschlossen und in Betrieb genommen. Das gab der Netzbetreiber DNS:NET am 9. Dezember 2016 bekannt. Die ersten Haushalte in der Altmark können Datenraten von 150 MBit/s, 250MBit/s und 500 MBit/s nutzen.

Anzeige

Das Besondere daran ist, dass der Betreiber die Upload- und Download-Rate garantiert. Im Upload werden in allen drei Preismodellen 50 MBit/s geboten.

Der 150-MBit/s-Tarif kostet 49,90 Euro im Monat, für 250 MBit/s und 500 MBit/s müssen 59,90 Euro beziehungsweise 69,90 Euro gezahlt werden. Im größten Paket ist HDTV enthalten.

Alle Angebote beinhalten eine echte Datenflatrate ohne Zeit- und Volumenbeschränkung. Bei den DNS:NET-Paketen sind ein Telefon-Anschluss mit -Flatrate und ein Fritzbox-Router inklusive.

Der Zweckverband Breitband Altmark ist kommunaler Netzeigentümer, DNS:NET-Pächter und Technologiedienstleister. In den Städten, Gemeinden und Landkreisen der Altmark leben auf 4.700 Quadratkilometern rund 210.000 Menschen.

Beim Ausbau sollte möglichst viel Breitband-Infrastruktur mitgenutzt werden, die in der Vergangenheit von anderen Anbietern verlegt wurde. Glasfaser sei gegenüber Vectoring im Kupferkabel die zeitgemäße Lösung. Ziel sei Glasfaser für jeden Haushalt und ein Breitbandnetz inklusive Bau- und Netzplanung in öffentlicher Hand.

Bangemachen gilt nicht

Die Deutsche Telekom hatte unlängst in einem Blogbeitrag die Kommunen davor gewarnt, selbst auszubauen. Die Diskussion über Glasfaser oder Vectoring führe viele Kommunen ins Betreibermodell - "ein für sie unberechenbares Terrain". Bei diesem Modell bauen Landkreise mit finanzieller Beteiligung der Ortsgemeinden ihre eigenen Kernnetze und suchen sich dann dafür einen Betreiber.

"Betreibermodelle beinhalten für die öffentliche Hand aber hohe Risiken. Kaum abschätzbar sind etwa Kundenpotentiale oder Folgekosten nach technischen Neuerungen oder nach großen Unwettern und Naturkatastrophen. Auch führen Betreibermodelle auf kommunaler Ebene zu einer Zersplitterung der Netze: Statt einheitlicher Angebote erhalten Kunden regionale Insellösungen. Preise und Leistungen der Endprodukte sind in den wenigsten Fällen mit denen der Telekom vergleichbar." Betreibermodelle bedeuteten zudem eine Dopplung vorhandener Glasfaser-Infrastrukturen mit staatlicher Förderung und eine "Rückverstaatlichung der Infrastruktur" auf kommunaler Ebene.


eye home zur Startseite
RipClaw 12. Dez 2016

Das freut mich zu hören da die Strecke zum Kabelverzweiger bei mir auch ca. 350m...

Magroll 12. Dez 2016

Ups... SORRY! Hab ich leider nicht gesehen, danke für den Hinweis! :o) Gefällt mir!

Ovaron 12. Dez 2016

Das letzte ist imA entscheidend. Nicht die Telekom erhält die Subvention für ihren...

tomatentee 11. Dez 2016

Es ja noch viel schlimmer: Die Idee der Privatisierung war ja, dass die privaten das Netz...

Ovaron 11. Dez 2016

Angst ist ein guter Motivator. Und Angst vor abwandernden Kunden führt dazu das Telekom...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. WKM GmbH, München
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  3. 44,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Schwachsinn: 2x 4K-Monitore nur mit extra...

    Kletty | 23:39

  2. Re: Siri und diktieren

    Iomegan | 23:33

  3. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    wasabi | 23:29

  4. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    itza | 23:29

  5. Re: Horizon zero dawn

    genussge | 23:28


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel