Abo
  • Services:

DNS über TLS: Google bringt sichere DNS-Abfragen in Developer-Android

Committs im Android-Open-Source-Project zeigen, dass Google an einer Implementierung für DNS über TLS für Android arbeitet. Damit können Anfragen nicht nur vor neugierigen Blicken versteckt, sondern auch gegen Manipulation abgesichert werden. Wann das Feature kommen könnte, ist aber noch unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Google will offenbar DNS-über-TLS in Android bringen.
Google will offenbar DNS-über-TLS in Android bringen. (Bild: Oxfordian Kissuth/Wikimedia Commons/CC by-sa 3.0D/CC-BY-SA 3.0)

Google hat im Android-Open-Source-Project eine Funktion für die sichere Abfrage von DNS-Servern hinzugefügt. Wie The Register und XDA-Developers berichten, gibt es dort nun eine Funktion, um DNS über TLS zu aktivieren oder zu deaktivieren. Die Funktion könnte somit in künftigen Android-Versionen zum Einsatz kommen.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München

DNS-über-TLS ist bereits von der IETF in einem RFC (7858) beschrieben und versieht entsprechende Anfragen mit einer TLS-Transportverschlüsselung. Das bringt Nutzern den Vorteil, dass auch der Internetserviceprovider (ISP) keine Detailinformationen zu der Anfrage mehr bekommt, sondern lediglich sieht, dass ein Nutzer etwa Googles DNS-Server 8.8.8.8 anfragt. Eine vollständige Anonymisierung ist damit natürlich nicht verbunden.

Anfragen werden über Port 853 verschlüsselt abgewickelt

Im RFC wird beschrieben, dass DNS-Anfragen in einem solchen Fall über TCP-Port 853 gesichert übertragen werden. Bislang existieren wenige funktionierende Implementierungen des Standards. Ausnahmen sind der DNS-Privacy-Daemon Stubby und Googles eigene DNS-Resolver.

Die Abwicklung von DNS-Anfragen über TLS hat nicht nur Auswirkungen auf den Datenschutz. So kann auch eine Manipulation der Anfragen über einen Man-In-The-Middle-Angriff ausgeschlossen oder zumindest erschwert werden. Vorherige Versuche, DNS-Abfragen gegen Manipulationen abzusichern, wie etwa DNSSEC, werden seit Jahren kritisiert. Systemd-Entwickler Lennart Poettering hatte das Protokoll als "Scheiße" bezeichnet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 31,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 14,99€

ikhaya 27. Okt 2017

Du meinst also dass Dinge die im Quelltext vorliegen und von vielen Leuten überprüft...

mussdassein 26. Okt 2017

Also dann doch lieber ein dunkles Hefe, wie meinen?


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /