DNS-Problem?: Facebook teilweise nicht erreichbar

Zahlreiche Nutzer können seit dem frühen Morgen nicht auf Facebook zugreifen. Vermutlich handelt es sich um ein DNS-Problem.

Artikel veröffentlicht am ,
Nutzer melden Facebook is down.
Nutzer melden Facebook is down. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images News)

Auf Twitter melden zahlreiche Nutzer "Facebook is down". Auch einige Leser von Golem.de haben das Problem, das wir an den von uns getesteten Anschlüssen aber nicht nachvollziehen konnten. Ein Blick auf die Trendsmap legt die Vermutung nahe, dass es sich um ein eher regionales Problem handelt, kommen die meisten Tweets doch aus Europa.

Diverse Meldungen auf Twitter sowie Hinweise von Golem.de-Lesern legen die Vermutung nahe, dass es sich um ein DNS-Problem handelt. Die Rechner der entsprechenden Nutzer können die Domain facebook.com nicht auflösen. Trägt man eine IP-Adresse von Facebook, beispielsweise 69.171.224.11, 66.220.149.11 oder 69.171.229.11, manuell in die Hosts-Datei ein, funktioniert der Zugriff den Meldungen zufolge.

Zudem melden einige Nutzer, dass bei ihnen der Zugriff mittlerweile wieder möglich ist, andere hatten den gesamten Morgen über kein Problem.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


foogufisher 08. Mär 2012

Meiner Meinung nach entwickelt sich Wissen aber erst durch Diskussion. Insofern wäre es...

redbullface 07. Mär 2012

übel

h.reindl 07. Mär 2012

hätte der Redakteur 2 Minuten investiert wäre er drauf gekommen dass alle 5 auth...

Pac-Man 07. Mär 2012

Ich würde jetzt ironisch "Like" unter deinen Kommentar schreiben, wie man es beim...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Politische Ansichten auf Google Drive
Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
Artikel
  1. Reiner Haseloff: Sachsen-Anhalt verspricht Intel eigenen Windpark
    Reiner Haseloff
    Sachsen-Anhalt verspricht Intel eigenen Windpark

    Um dem US-Konzern Intel günstigen und verlässlichen Strom bieten zu können, will Ministerpräsident Haseloff einen Windpark errichten lassen. Intel hatte die hohen Strompreise moniert.

  2. Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
    Plattform oder Dienst betreiben
    Macht es wie die Maurer!

    Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
    Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann

  3. Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
    Suchmaschine
    Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

    Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /