DNS: Fehler bei Akamai störte zahlreiche Webseiten

Ein DNS-Fehler bei Akamai sorgte für zahlreiche Ausfälle in Europa und in den USA. Betroffen waren Focus und Chip, aber auch Epic Games und Airlines.

Artikel veröffentlicht am ,
Akamai hatte Probleme mit seinem DNS, wodurch viele Webseiten nicht verfügbar waren.
Akamai hatte Probleme mit seinem DNS, wodurch viele Webseiten nicht verfügbar waren. (Bild: Pixabay)

Am gestrigen Donnerstagnachmittag (MESZ) ist es zu einer Störung zahlreicher Webseiten und Internetangebote gekommen, die für etwa eine Stunde nicht erreichbar oder zumindest größtenteils gestört waren. Der Ausfall war extrem weitreichend und hat Dienste in ganz Europa und den USA betroffen, so dass schnell ein zentraler Dienstleister als Verursacher vermutet wurde. Der Verdacht bestätigte sich: Im konkreten Fall war es Akamai.

Stellenmarkt
  1. SAP Job als FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hannover
  2. SAP-PLM & SAP-ECTR IT Consultant (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Der Internetdiensteanbieter Akamai meldete gestern gegen 18:00 Uhr (MESZ) einen Fehler im Edge-DNS-Angebot. Nur kurze Zeit später soll der Fehler dem Anbieter zufolge bereits gefunden und behoben worden sein, so dass das Angebot wieder normal verfügbar war.

Von dem Ausfall betroffen waren mehreren Medienberichten zufolge unter anderem die Webseiten und Dienste von UPS, AT&T, Airbnb, der Airlines Delta und British Airways, aber auch diejenigen der Finanzunternehmen Capital One und Vanguard. Hinzu kommen die Spiele-Plattformen und -Netzwerke von Epic Games, Steam und das Playstation Network. In Deutschland betroffen waren unter anderem Focus Online, Bunte, Chip und RTL.

Ursache für die weitreichenden Ausfälle war Akamai zufolge ein Update, das einen Fehler im DNS-Angebot ausgelöst hat. Akamai hat daraufhin die vorherige Software-Konfiguration wieder eingespielt, so dass das Angebot anschließend wieder normal funktionierte. Der Anbieter weist explizit darauf hin, dass es sich bei den Ausfällen nicht um einen "Cyberangriff" gehandelt habe. Das Unternehmen werde seinen Update-Prozess untersuchen, damit es nicht erneut zu solch einem Fehler komme.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Derartig weitreichende Ausfälle auf Grund von Fehlern einzelner Anbieter werden immer häufiger, unter anderem, weil immer mehr Webseitenbetreiber die Dienste nur einiger weniger Markteilnehmer nutzen. Zuletzt geschah dies etwa bei Fastly. In einem Kommentar haben wir bei Golem.de beschrieben, dass wir die Ursache dafür in Marktdynamiken sehen, die eine Zentralisierung bei Cloud-Diensten bewirkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Herr der Ringe
Filme, Spiele und Sauron-Quietscheentchen

Abgesehen von den Buchrechten bekommt Mittelerde einen neuen Besitzer. Golem.de stellt schöne und schräge Lizenzprodukte vor.
Von Peter Steinlechner

Der Herr der Ringe: Filme, Spiele und Sauron-Quietscheentchen
Artikel
  1. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  2. Smartphones: Samsung senkt Absatzziel erneut
    Smartphones
    Samsung senkt Absatzziel erneut

    In der aktuellen wirtschaftlichen Lage der Welt kann Samsung offenbar auch nicht an den bereits reduzierten Zielen festhalten.

  3. J.R.R. Tolkien: The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe
    J.R.R. Tolkien
    The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe

    Bis auf die Buchrechte gehört Der Herr der Ringe künftig zu The Embracer Group. Nebenbei kauft der Publisher mal wieder ein paar Spielestudios.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /