DNS: British Telecom startet Tests für DNS über HTTPS

Der größte Provider des Vereinigten Königreichs startet mit einem Test zur Unterstützung des verschlüsselten DNS-over-HTTPS (DoH). Der Resolver soll künftig von allen Kunden genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
BT will künftig DoH einsetzen und startet dafür nun erste Tests.
BT will künftig DoH einsetzen und startet dafür nun erste Tests. (Bild: CHRIS J RATCLIFFE/AFP via Getty Images)

British Telecom (BT) hat ein Experiment zur Unterstützung von DNS über HTTPS (DoH) gestartet, wie der Netzwerkarchitekt des Unternehmens Andy Fidler auf einer Mailing-Liste mitteilt. Zuerst hatte des spezialisierte Magazin ISP-Review darüber berichtet. BT ist mit etwa 18 Millionen Endkunden der Marktführer im Vereinigten Königreich (UK).

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich Maschinensoftware
    Kleemann GmbH, Göppingen
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Spiegelau
Detailsuche

Noch vor wenigen Monaten hatte der Provider-Verband des Landes ISPA UK den Browserhersteller Mozilla für seine Unterstützung und Einführung von DoH als "Internetschurken" bezeichnet. Der Verband hat diese sehr harsche Kritik jedoch kurz darauf wieder zurückgenommen. Auch BT ist im ISPA UK organisiert.

Wie es in der Ankündigung nun heißt, prüfe BT derzeit Optionen, um "unsere Breitband-DNS-Plattform zu verbessern und Verbesserungen der DNS-Sicherheit zu unterstützen", dazu gehöre DNSSEC, DNS über TLS (DoT) und eben auch DoH. Das nun gestartete DoH-Experiment dient demnach vor allem dazu, "Erkenntnisse über den operativen Einsatz zu gewinnen". Derzeit werde dafür noch ein offener Resolver genutzt, künftig soll jedoch ein geschlossener Resolver eingesetzt werden, der nur für die BT-Kunden bereitsteht.

Wie eine Anfrage von Golem.de an die großen deutschen Provider vor wenigen Wochen gezeigt hat, haben diese bisher kein Interesse daran, DoH zu unterstützen oder auch nur zu testen und sitzen die DoH-Umsetzung derzeit noch aus. Die hiesigen Internetanbieter prüfen demnach noch die Technik, sehen im Einsatz vor allem aber auch Risiken. Zusätzlich zu den Browserherstellern von Mozilla und Google hat inzwischen auch Microsoft angekündigt, DoH in seinem Windows-Betriebssystem anzubieten. Dem derzeit geplanten Szenario zufolge könnten damit BT-Kunden künftig transparent auf den DoH-Resolver migriert werden, sofern dieser bereit steht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. IBM, OpenAI, Volocopter: Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf
    IBM, OpenAI, Volocopter
    Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf

    Sonst noch was? Was am 28. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Mass Effect: Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut
    Mass Effect
    Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut

    Weiblicher oder männlicher Shepard, Gegner leben lassen? EA hat die Entscheidungen in der Legendary Edition von Mass Effect ausgewertet.

Tewoyef255 28. Jan 2020

dns12.quad9.net

WalterWhite 11. Dez 2019

1+

StaTiC2206 10. Dez 2019

dann können sie das Akronym als "Homer Simpson Zitat" verwenden

flauschigerPanda 10. Dez 2019

müssen langsam auch aus ihrer Komfortzone herauskommen und mal was neues versuchen. Wie...

aGYtAhEeQKWb 10. Dez 2019

Doch kann es. Es gibt auch in Großbritannien bisher kein Gesetz das Mozilla verbietet...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /