Abo
  • Services:
Anzeige
DVD-Käufer: Die US-Verfassung schützt das Recht, kreative Werke zu bearbeiten.
DVD-Käufer: Die US-Verfassung schützt das Recht, kreative Werke zu bearbeiten. (Bild: David Paul Morris/Bloomberg via Getty Images)

DMCA: EFF klagt gegen US-Urheberrechtsgesetz

DVD-Käufer: Die US-Verfassung schützt das Recht, kreative Werke zu bearbeiten.
DVD-Käufer: Die US-Verfassung schützt das Recht, kreative Werke zu bearbeiten. (Bild: David Paul Morris/Bloomberg via Getty Images)

Der Kopierschutz etwa auf DVDs soll unrechtmäßiges Vervielfältigen von digitalen Inhalten verhindern. Er schränkt aber auch den Käufer bei der Nutzung seines rechtmäßig erworbenen Eigentums ein. Die Bürgerrechtsorganisation EFF klagt deshalb im Namen von zwei Experten gegen das Urheberrechtsgesetz DCMA.

Verletzt der Digital Millennium Copyright Act (DMCA) die US-Verfassung? Das glaubt die US- Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) und klagt gegen die US-Regierung. Es soll das Prinzip des Fair Use missachten.

Anzeige

Die Klage richtet sich gegen Paragraph 1201 des DCMA, der die Umgehung eines Kopierschutzes verbietet. Der Paragraph mache keinen Unterschied zwischen legal und illegal erworbenem Material, argumentiert die EFF. Das verletze das Fair-Use-Prinzips, die Meinungsfreiheit und damit die US-Verfassung.

DMCA verbietet Sicherheitsforschung

So darf der Käufer einer DVD beispielsweise nicht den Kopierschutz umgehen, um sich das Video auf einem Gerät seiner Wahl anzuschauen. Der DMCA verbiete es aber auch, eigene Geräte zu reparieren, ein Video zu remixen und sogar Sicherheitsforschung zu betreiben, um Sicherheitslücken in Computern, Autos und medizinischen Geräte zu finden, sagt die EFF. Es stelle zudem unter Strafe, Werkzeuge zu entwickeln, um den Kopierschutz zu umgehen und die Inhalte zugänglich zu machen.

"Der kreative Prozess erfordert es, auf dem aufzubauen, was bereits da ist, und der erste Zusatzartikel schützt unser Recht, kreative Werke zu bearbeiten, um eine neue Botschaft zu formulieren, und den Computer-Code, der so viel in unserer Welt steuert, zu erforschen und darüber zu sprechen", sagte EFF Anwältin Kit Walsh. Wegen Paragraph 1201 könnten Menschen ruiniert werden oder sogar ins Gefängnis kommen. Das dürfe nicht so bleiben.

Die EFF klagt im Namen von Andrew "Bunnie" Huang und Matthew Green. Huang hat das NeTV entwickelt, mit dem digitale Videos bearbeitet werden können. Green ist ein bekannter Sicherheitsexperte und Kryptograph, der Sicherheitslücken in Software untersucht.


eye home zur Startseite
Muhaha 28. Jul 2016

Blockchain. Über eine Blockchain können Kreative und Rezipienten Geld und Inhalte so...

Gormenghast 27. Jul 2016

Ganz wichtiger Hinweis: Linux != x86 Für meinen Pi3 konnte ich bislang keine Player-SW...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel