Abo
  • Services:

dLAN 500 AVpro Uni: Vernetzt über alle hausinternen Kabel

Ob Klingeldraht, Telefonleitung, Antennen- und Fernsehkabel oder Stromleitung - mit Devolos dLAN 500 AVpro Uni kann das eigene Ethernet über verschiedene Wege erweitert werden. Selbst über Klingeldraht sollen dabei noch über 100 MBit/s erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit dem dLAN 500 AVpro Uni vorhandene Leitungen zur Vernetzung nutzen
Mit dem dLAN 500 AVpro Uni vorhandene Leitungen zur Vernetzung nutzen (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Der Devolo dLAN 500 AVpro Uni ist ein Multitalent, wenn es darum geht, eine Wohnung, ein Haus oder ein Büro über bestehende Kabel zu vernetzen und sich das oft aufwendige Verlegen von Netzwerkkabeln zu sparen. Dazu ist Develos auf der Cebit 2012 in Hannover präsentiertes Gerät nicht nur mit vier Gigabit-Ethernet-Schnittstellen - eine davon ein 15-Watt-Power-over-Ethernet-Port (PoE) -, sondern auch mit Anschlüssen für Coaxialkabel, Telefonleitung und Klingeldraht (zwei Kabel) versehen. Über das Netzteil wird zudem die Datenübertragung per Powerline unterstützt.

  • dLAN 500 AVpro Uni - Netzwerk über Ethernet, Stromleitung, Klingeldraht, Telefonleitung, Antennen- und Fernsehkabel (Bild: Golem.de)
  • dLAN 500 AVpro Uni - Präsentation am Devolo-Stand (Bild: Golem.de)
  • dLAN 500 AVpro Uni - Präsentation am Devolo-Stand (Bild: Golem.de)
  • dLAN 500 AVpro Uni - Kamera über PoE mit Strom versorgt (Bild: Golem.de)
  • dLAN 500 AVpro Uni - die Verwaltungssoftware (Bild: Golem.de)
dLAN 500 AVpro Uni - Netzwerk über Ethernet, Stromleitung, Klingeldraht, Telefonleitung, Antennen- und Fernsehkabel (Bild: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. ASYS Group - ASYS TECTON GmbH, Mönchweiler
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Über Powerline werden dabei theoretisch 500 MBit/s erreicht. Über eine Antennen- oder Coax-Leitung erreicht Devolo bei früheren Produkten bereits bis zu 200 MBit/s, ebenso wie über Klingeldraht und Telefonleitungen - wobei es hier aber stark auf die Leitungsqualität ankommt. Ob die erreichbaren Datenraten beim dLAN 500 AVpro Uni hier noch höher liegen werden, konnte Devolo auf der Cebit auf Nachfrage noch nicht angeben.

Wegen der besseren Abschirmung erreichte Devolo über Coax-Kabel bereits zuvor bis zu 600 Meter, über Klingeldraht und Telefonleitung sollen aber ebenfalls noch bis zu 400 Meter möglich sein. Über die Stromleitung sind bisher maximal 300 Meter erreichbar.

Die Datenübertragung soll beim parallelen Telefonieren nicht gestört werden. Auch soll über Coax-Kabel ein Parallelbetrieb mit herkömmlichen TV-, Radio- und Satellitensystemen möglich sein. Über die Verwaltungssoftware können dazu die verwendeten Frequenzen eingesehen und angepasst werden. Eine einfache Methode, zum einfachen Vermeiden von möglichen Störungen nur auf "sichere" Frequenzen zu setzen, bietet die Software noch nicht.

Der dLAN 500 AVpro Uni soll im dritten Quartal 2012, eventuell auch etwas früher, zum Stückpreis von 199 Euro angeboten werden. Das Gerät lässt sich nicht nur mit weiteren seiner Art einsetzen, sondern etwa auch mit Devolos anderen Adaptern für Powerline, Coax und Telefon. So funktionieren dann auch die dLAN-Produkte für Privat- wie Unternehmenskunden, etwa der dLAN 500 AVplus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ statt 39,99€
  2. 159,00€
  3. (u. a. Professional Akku Schlagbohrschrauber 109,33€, Akku-Baustellen-Lampe 94,10€)
  4. (u. a. Steuer Sparbuch 2019 19,99€)

Petaaa 20. Mär 2012

2009 hat Agfeo die STROMphonie Telefonanlage mit Endgeräten vorgestellt. Damit konnte man...

Bouncy 12. Mär 2012

Naja es ist offenbar für ältere Häuser gedacht, und dort kommt im Kellergeschoß häufig...

Bouncy 12. Mär 2012

Da lach' ich mir auch einen und geh mal raus an die frische Luft, weil ich weiß dass...

satriani 10. Mär 2012

die Technologie bietet mehr Stabilität und hohe Erreichbarkeit. Ist so in der Art wie...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    •  /