Abo
  • IT-Karriere:

DJI: Phantom-5-Drohne war nur ein Phantom

Mitte Mai 2018 wurden Bilder herumgereicht, die angeblich die künftige Drohne DJI Phantom 5 mit Wechselobjektivkamera zeigten. Nun stellt der chinesische Hersteller klar: Zu sehen war nur eine Spezialanfertigung im Kundenauftrag.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Phantom 4 Pro mit Speziallackierung und Wechselobjektiv
Die Phantom 4 Pro mit Speziallackierung und Wechselobjektiv (Bild: Twitter/OsitaLV)

Bei Gerüchten ist äußerste Vorsicht geboten, auch wenn sie im ersten Augenblick plausibel scheinen: Einige sehr realistische Fotos einer kleinen Quadcopter-Drohne mit silberfarbener Lackierung und einer Kamera mit Wechselobjektiven machten kürzlich die Runde, nachdem sie über Twitter veröffentlicht worden waren. Viele vermuteten, dass darauf eine noch unveröffentlichte neue Drohne von DJI zu sehen ist - zu Unrecht.

Die Website DPreview, die sich auf digitale Fotografie spezialisiert hat, hat von DJI einen Hinweis erhalten, dass die Bilder überhaupt keine Phantom 5 zeigen. Zu sehen ist vielmehr eine modifizierte Phantom 4, die der Drohnenhersteller im Großkundenauftrag mit einer anderen Lackierung und der Spezialkamera ausgestattet hat. Es handelt sich nach Darstellung von DJI also nicht um ein Produkt für den öffentlichen Verkauf. Das bedeutet natürlich nicht, dass es keine Phantom 5 geben wird. DPreview hatte wie Golem.de über die Fotos und die Mutmaßungen berichtet, dass es sich bei dem Modell um die Phantom 5 handeln könnte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,94€ (bei Mindfactory.de)
  2. (u. a. Akkuschrauber, Schlagbohrschrauber, Handkreissägen)
  3. (u. a. Multitools ab 46,99€)
  4. (u. a. Akku Tacker für 41,99€, Heißklebestift für 21,99€, Multischleifer für 62,99€)

kabauterman 24. Mai 2018

Was dafür spricht das es sich um eine Phantom 5 handelt: - neue abgedichtete Akkus - neue...

budweiser 24. Mai 2018

Schön dass Golem das jetzt erkannt hat und zukünftig in ihren Berichten berücksichtigen...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen
  2. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  3. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /